Autor Thema: Messianische Prophetie von Dr. Roger Liebi  (Gelesen 609 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.328
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Messianische Prophetie von Dr. Roger Liebi
« am: Di., 25. September 2018, 10:03 »
Schalom,

diesen Beitrag setze ich zu den ZJ's, weil dieser Herr Liebi die zeitliche Fehlberechnung der ZJ als messianische Prophetie verkaufen will.
Er schlüsselt die messianische Prophetie unter folgende Punkte auf:   

.1   Nachkomme von David                              da sagt der EWIGE selbst, daß ER David selbst wieder erwecken will.!
.2   Geburt in Bethlehem                                  David wurde in Bethlehem geboren, bei "Jesus" ist das fraglich und schon gar nicht im Stall.!
.3   Auftreten als Fürst im Jahr 32 n. Chr.          diese Jahreszahl ergibt aus der falschen Berechnung der Zj's.! Kalenderfälschungen nicht berücksichtigt.
.4   Ablehnung durch die Masse des Volkes        Stimmt, die "Juden" wurden ständig verfolgt, weil sie lt. Vertrag die Söhne des EWIGEN sind.
.5   Kreuzigung ?                                             (chr. Auslegung; vmtl. Tötung.)
.6   Zerstörung Jerusalems und des Tempels      Falsch.! Die Prophetie geht dahin, das der 3. Tempel gebaut wird nach 2300 Abende und Morgen, die zu 2300 Jahren werden.
.7   Zerstreuung der Israeliten (Juden)
        unter alle Völker                                        auch falsch, denn die Prophetie sagt ein Sammeln der "Juden" aus allen Völkern vorher in ihre Heimat Israel.
.8   Ständige Verfolgung der "Juden".                Nicht nur der Stamm Juda wurde verfolgt, sondern auch alle israelitischen Stämme, aber dieser Punkt wird abgeschafft.!

Dr. Roger Liebi  hat meiner Meinung nach versucht, mit seinem sehr guten Video auf youtube die Lehre der Zeugen Jehovas zu stützen, die schon 1980 lehrten, das die Prophetie des Daniels sich
auf den "Jesus Christus" bezieht.

Doch Fakt ist, daß eine Meinung auch nur eine Annahme ist, das es so sein könnte, deshalb mahne ich immer an, die Bibel sehr genau zu lesen und die Texte nicht zu überfliegen wie bei einem Roman. Auch wenn man davon ausgehen kann, das manches falsch übersetzt wurde und manche Einfügungen vorhanden sind, die Kernaussage kann man dennoch erkennen, nämlich das der EWIGE GOTT der Retter und Erlöser ist und SEIN Messias ist der Fürst auf Erden.

Sehen wir uns seine Argumente etwas genauer an und vergleichen sie mit der gesamten Bibel und nicht nur die Verse die genehm sind für die chr. Lehre.


.1  Wenn der Messias vom EWIGEN eingesetzt ist, dann gibt es keinen Nachkommen.! Hes 34,24; Hes 37,25 !

.2  Das der Messias in Bethlehem geboren ist, ist richtig, nur die Geburt des "Jesus" wurde nachträglich verschönert, denn es fehlen die Kenntnisse der jüdischen Gepflogenheiten in dem
     Geburtsbericht.
    a) Geburten dürfen nicht in Ställen erfolgen.! 2Mo 22,18; 5Mo 27,21 
    b) bei Platzmangel hätte die Familie des Joseph's ein Zelt aufgestellt oder noch enger zusammen gerückt. Geburtsgeschichte ist also unglaubwürdig für uns Jüdische.

.3  Diese Jahreszahl wurde um 1980 von den ZJ's errechnet und mit ganz krummen Zahlen, denn sie haben die
     siebzig Siebenzeiten (irrtümlich Wochen) aufgeteilt, was so nicht geschrieben steht im Daniel 9.
     Denn es dauerte insgesamt 490 Jahre bis Jerusalem und der Tempel wieder aufgebaut und fertig gestellt war.
     Selbst ich habe mich da etwas vertan. Denn der Tempel wurde sehr spät fertig gestellt und der fremde "Messias" Medopersien wurde ausgerottet und fand keine Hilfe gegen den Fürsten
     der Zerstörung (Römer).
.4   Die "Juden" wurden ständig verfolgt, weil sie lt. Vertrag die Söhne des EWIGEN sind (2. Mo. 4,22; 2. Mo 31,18; 5. Mo 5,2) mit der Masse des Volkes waren die Nationen gemeint.

.5  werde ich noch nachreichen, weil ich auf die Schnelle nicht weiß, wo das Prophezeit sein soll. 

.6   Nicht die Zerstörung des Tempels ist ein Anzeichen für das Kommen des Messias, sondern die Errichtung des 3. Tempels. (Dan. 8,14), wenn man mal davon absieht, daß der Daniel umstritten
      ist.
.7  Die Zerstreuung wurde schon seit Moses vom EWIGEN vorher gesagt (5. Mo 4,27) und hat mit dem Messias nichts zu tun. Im Gegenteil, es wird einen neuen Bund geben. Jer 31,31 ff.!

.8  Die ständige Verfolgung ist kein Vorzeichen für den Messias. Siehe Punkt 7.

Im übrigen ist der Videofilm sehr gut recherchiert sofern es den Namen GOTTes betrifft, denn seit Adam und Eva gibt es die Lehre über den GOTT, der sich verborgen hat. Aber es gibt keine Prophezeiung auf den Jesus und der Verweis auf Kapitel 53 des Buches Jesaja ist ehrlich gesagt eine Fälschung, weil es bewußt von der Kirche vom Kapitel 52 abgetrennt wurde, wo der Adressat des ganzen Kapitel steht.
Und da dieser Messias keine Gestalt und keine Pracht hat, kann auch damit nicht der "Jesus" gemeint sein, oder?
     

Fertigstellung
« Letzte Änderung: Di., 25. September 2018, 11:13 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal