Autor Thema: Psalm 2 bestätigt David  (Gelesen 50 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.333
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Psalm 2 bestätigt David
« am: So., 13. Januar 2019, 12:24 »
Schalom,

heute habe ich den Beweis gefunden, daß der Psalm 110 von Salomon geschrieben wurde und nicht von David, denn der Psalm 2 würde dann dem 110 er widersprechen.
Und damit das nicht passieren kann, hat die "kluge" Christen-Kongregation beim Psalm 2 den Schreiber nicht mehr genannt und im Psalm 110 den David eingefügt, damit "ihre" Falsch-Lehre wieder rund wird.
Aber die Protestanten haben in "ihrer neuen" Bibel geschrieben:
Zitat
1 Warum toben die Völker und murren die Nationen so vergeblich? 2 Die Könige der Erde lehnen sich auf, / und die Herren halten Rat miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten: 3 »Lasset uns zerreißen ihre Bande und von uns werfen ihre Stricke!« 4 Aber der im Himmel wohnt, lachet ihrer, und der Herr spottet ihrer. 5 Einst wird er mit ihnen reden in seinem Zorn, und mit seinem Grimm wird er sie schrecken: 6 »Ich aber habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berg Zion.« 7 Kundtun will ich den Ratschluss des HERRN. Er hat zu mir gesagt: »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt berufen. 8 Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum. 9 Du sollst sie mit einem eisernen Zepter zerschlagen, wie Töpfe sollst du sie zerschmeißen.« 10 So seid nun verständig, ihr Könige, und lasst euch warnen, ihr Richter auf Erden! 11 Dienet dem HERRN mit Furcht und freut euch mit Zittern. 12 Küsst den Sohn, dass er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Wege; denn sein Zorn wird bald entbrennen. Wohl allen, die auf ihn trauen!


Und das die ersten Psalmen der König David geschrieben hat, da sind sich zumindest die meisten Schriftenforscher einig.

Und der erstgeborene Sohn wird vom ewigen GOTT Vater hier benannt, weil ER diesen mit einem Vertrag auf dem Berg Sinai adoptierte !!!

Zitat von: 2. Mo 4
22 Und du sollst zum Pharao sagen: "So spricht der HERR: Mein erstgeborener Sohn ist Israel - 23 und ich sage dir: Lass meinen Sohn ziehen, damit er mir dient!
.... und ich diene IHM, indem ich vor der Wahrheit nicht die Augen verschließe, nur weil die Vorväter und -Mütter dies taten und es zum Brauch wurde.

Nachtrag: Ein besonderer Punkt steht noch im Raum, weil auch von einem schweizerischen Professor der Theologie davon gefaselt wird, dass ein Jesus bereits vor der Grundlegung der Welt an als Sohn GOTTes existierte. Auf so einen Schwachsinn kommt man nur, wenn man seine eigene Meinung höher stellt, als die Aussagen, die GOTT selber gegenüber seinen Beauftragten (Heb. Grundtext) tätigte.
Wenn der ewige GOTT selbst sagt: Mein erstgeborener Sohn ist Israel und dies mit einem Vertrag noch verstärkt, wie können wir geistig verwirrten Menschen dann behaupten, dies sei nicht so?

Die Aussage GOTTes über seinen Sohn führt eine Prä-Existenz eines "Jesus Christus" ad absurdum!



Nachtrag
« Letzte Änderung: So., 13. Januar 2019, 13:20 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal