Autor Thema: Offenbarung 12  (Gelesen 554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Offenbarung 12
« am: So., 28. Juli 2019, 00:44 »

Die Frau, ihr Kind und der Drache

1 Und ein großes Zeichen erschien im am Himmel: Eine Frau, bekleidet mit der Sonne, und der Mond war unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt ein Kranz von zwölf Sternen. 2 Und sie ist schwanger und schreit in Geburtswehen und in Schmerzen und soll gebären.
Die Frau ist die Jungfrau Israel (Jer 31,4) und die zwölf Sterne sind zwölf Söhne aus dem Traum des Joseph in 1. Mo. 37,9+10.
Dort ist einer der Schlüssel zur richtigen Auslegung des Kapitels, denn der Mond ist die Mutter des Josephs und die Sonne sein Vater, dem Stammvater des israelischen Volkes.


3 Und es erschien ein anderes Zeichen am Himmel: Und siehe, ein großer, feuerroter Drache, der sieben Köpfe und zehn Hörner und auf seinen Köpfen sieben Diademe hatte; 4 und sein Schwanz zieht den dritten Teil der Sterne des Himmels fort, und er warf sie auf die Erde. Und der Drache stand vor der Frau, die im Begriff war, zu gebären, um, wenn sie geboren hätte, ihr Kind zu verschlingen.
Dieses Zeichen beschreibt den großen Irrtum (Drache) der sowohl die GÖTTLICHE Macht (sieben Köpfe) wie auch die irdische Macht (zehn Hörner) bekam und den 2. Weltkrieg hervor brachte, denn das 1000-jährige römische Reich, deutscher Nation ist der Schwanz des 1. Tieres (Römer) und holte ein Drittel der Weltbevölkerung der "Sterne" vom Himmel (Leben) auf die Erde (Grab). Die Israeliten standen davor eine neue Nation zu gründen, was die Nazis zunächst eindrucksvoll verhindern konnten. Die Formulierung "am Himmel" bedeuten die hiesigen politschen Verhältnisse.

 5 Und sie gebar einen Sohn, ein männliches Kind, der alle Nationen hüten soll mit eisernem Stab; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron.
Der "männliche" Nachkomme der zu GOTT "entrückt" wurde, das waren die jüdischen Toden der Diaspora aus den 12 Stämmen Israels, wo von nur noch der Stamm Juda bekannt ist.

6 Und die Frau floh in die Wüste, wo sie eine von Gott bereitete Stätte hat, damit man sie dort ernähre 1 260 Tage.
Und die Frau Israel floh in die Wüste, denn das heutige Israel ist eine von GOTT bereitete Stätte, damit man sie dort 3,4 Jahre durch die Nationen, vertreten durch die Engländer, ernähre.

7 Und es entstand ein Kampf im HimmelTotenreich: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel; 8 und sie bekamen nicht die Übermacht, und ihre Stätte wurde nicht mehr im Himmel Totenreich gefunden. 9 Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, der Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen.
Der Cherub Michael kämpfte mit dem Irrtum (Drache) der Menschen die ungeschult und unwisssentlich den Irrtum mit in das Totenreich mit nahmen. Dieser Irrtum und seine "Engel" (Eifersucht, Habsucht u. dgl.) wurden wieder hierher gebracht, weil diese schrägen Eigenschaften die Menschen ständig als Ankläger (Satan) verklagen.

10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich die Königsherrschaft unseres Gottes und die Macht Vollmacht seiner/s Christus Gesalbten gekommen ; denn hinab geworfen ist der Verkläger unserer Brüder, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagte.
Die laute Stimme war ein als Herold  fungierender Engel der verkündet, daß im Totenreich (irrtümlich Himmel) die alte Ordnung wieder hergestellt ist und GOTT (nicht Jesus) seine Stellung als König über Israel einnimmt. Da der Irrtum niemanden mehr verklagen kann "drüben", so ist der unendliche Frieden und Harmonie wieder hergestellt.

11 Und sie haben ihn überwunden wegen des Blutes des Lammes und wegen des Wortes ihres Zeugnisses, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tod! 12 Darum seid fröhlich, ihr Himmel und die ihr in ihnen wohnt! Wehe der Erde und dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinab gekommen und hat große Wut, da er weiß, dass er nur eine kurze Zeit hat.
Die Israeliten haben mit ihrem Blut (Blut des Widders 1.Mo. 22) und wegen ihres Zeugnisses über den Bund mit GOTT auf dem Berg Sinai den Irrtum besiegt der sich sogar bis in das Totenreich verirrte. Sie haben die Wahrheit mehr geliebt als ihr Leben. Jedoch ist die Verdrehtheit (Diabolo/Teufel) die den Irrtum (Drache) erschafft, hier geblieben auf der Erde.(Die Personifizierung des Irrtums erkläre ich nicht weiter!)

13 Und als der Drache sah, dass er auf die Erde geworfen war, verfolgte er die Frau, die das männliche Kind geboren hatte. 14 Und es wurden der Frau die zwei Flügel des großen Adler's gegeben, damit sie in die Wüste fliege, an ihre Stätte, wo sie ernährt wird eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit, fern vom Angesicht der Schlange.
Und als der Irrtum (der Macht-Politiker) sah, verfolgte er die Überlebenden "Juden" (Sinnbild für "Jungfrau Israel") und diese bekamen die "Flügel" des "Adlers" (Sinnbild: Flugzeug, Schiff) damit diese in die Wüste fliegen konnte, dem heutigen Israel, wo diese für 3,5 Jahre versorgt wurden, damit sie ihr Land aufbauen konnten. (eine Zeit = 1 Jahr)

15 Und die Schlange warf aus ihrem Mund Wasser wie einen Strom hinter der Frau her, um sie mit dem Strom fortzureißen. 16 Und die Erde half der Frau, und die Erde öffnete ihren Mund und verschlang den Strom, den der Drache aus seinem Mund warf. 17 Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, Krieg zu führen mit den Übrigen ihrer Nachkommenschaft, welche die Gebote Gottes halten bewahren und das Zeugnis Jesu Moses haben.
Die Schlange, die Verdrehtheit, wurde schon mehrfach erklärt und das Mund-Wasser bedeuten die Lüge die den "Juden" hinterher geworfen werden, doch die "Erde" der gerechten Menschen machten diese Lügen bekannt, so daß sie ihre Wirkung verlieren.
Deshalb wird Israel ständig mit Krieg überzogen, weil eben manche Stämme es nicht wahrhaben wollen, das die Nachkommen Isaak den Segen GOTTES/ Allah's bekommen haben und nicht die Nachkommen Ismael's oder die von Esau!


Das Tier aus dem Meer und das Tier aus der Erde
18 Und er ich (Johannes) stand auf dem Sand des Meeres.
Diese Bemerkung schrieb der Johannes, weil er von griechischen Christen ob seiner Lehre über Moses und des Bundes mit GOTT auf Pathmos gefangen gehalten wurde. Wobei der Sand des Meeres all die unnützen Bemühungen der Menschen bedeuten, die sich ohne Werke GOTT nähern wollen und viel lieber dem Trugschluß verfallen, Daß der Mensch irgend etwas glauben müße, weil Wissen zu erlangen, die Arbeit eines ehrlichen Studium's voraussetzt.
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal