Autor Thema: QUMRAN - Schriftenfunde vom TOTEN MEER  (Gelesen 1006 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 447
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
QUMRAN - Schriftenfunde vom TOTEN MEER
« am: So., 28. Juli 2019, 15:00 »
Schalom zusammen,
heute möchte ich das Thema >QUMRAN - Schriftenfunde vom Toten Meer< hier ins Forum verschieben. Hierzu hatte ich vor gut 10 Jahren ein Vorwort im befreundeten Forum >Haus ISRAEL< verfasst. Durch letztlich neue Sendungen über TERRA X wurde das Thema wieder aktuell unter den Interessierten. Vor allem deswegen, da sich unsere jahrzehnte lange große Einwände gegen die damaligen Hypothesen zum großen Teil bestätigt haben. Deshalb lohnt es sich auch das gepostete VIDEO am Schluss anzuschauen.


Zitat
Mein Vorwort: (zum Forumsbeitrag in >HAUS ISRAEL<) 20.07.2010
Schalom an alle Mitleser,
Die Schriftfunde vom TOTEN-MEER auch (fälschlicherweise) QUMRAN-Schriften genannt, sind von der Geschichte her, für den Laien eigentlich nicht besonders wichtig und interessant. WER ? schrieb damals WO ?, WANN ? und WAS ? ist eigentlich mehr eine Sache der Fachleute, ohne dem Laien jetzt auf die Füße zu treten, denn es ist lediglich reine FACHSIMPELEI !!!

ALLERDINGS, wenn es darum geht dem interessierten Laien die Augen zuzuschmieren, und daraus auch noch Kapital zu schlagen, ist es nicht verwunderlich, wenn sich Fachpersonal meldet und den betreffenden Pseudo-Analytikern auf die Finger klopft.

Das umstrittene Thema der >SCHRIFTENFUNDE vom TOTEN MEER < möchte ich hier unter dem Begriff:
>> Die QUMRAN – ESSENER – HYPOTHESE !!! <<



dem interessierten Leser so nahe wie möglich verständlich machen!

Wir haben es bei den SCHRIFTFUNDEN vom TOTEN MEER einmal mit der HYPOTHESE zu tun, die besagt, dass die jüdische Sekte der "ESSENER" in der Antike (also auch zur Zeit Jeschuas) ihr "Kloster" an der Stelle des heutigen QUMRAN hatte, und dort die >SCHRIFTEN der QUMRAN-ROLLEN< verfasste. Diese Hypothese bezeichne ich persönlich als unhaltbar.
Die FAKTEN der Forschung in den letzten Jahrzehnten haben jedoch erwiesen, dass die besagte:
QUMRAN – ESSENER – HYPOTHESE
grundlegend falsch ist.

Die Stelle von QUMRAN war schon immer eine "Hasmonäische Festung" bzw. Zentrale mehrerer Ansiedlungen und blieb dies als Hauptbezugspunkt bis nach der Eroberung und Zerstörung JERUSALEMS ! Der zölibare Teil der JACHAD (Essener) Gemeinschaft wohnte ganz woanders am Toten Meer. Selbst die sog. JACHAD generell mit den Essenern gleichzusetzen, ist sehr strittitg. Auch stammen die Schriftrollen (in ihrer Gesamtheit) nicht alleine von der Gemeinschaft der JACHAD, sondern sind dem allgemeinen jüdischen Schrifttum der Antike zuzuordnen.

Zusätzlich ist für christliche Leser ist zu bemerken: ...
... dass es sich bei allen Schriftfunden aus allen Höhlen um das TOTE MEER, kein einziger Schnipsel christliches befindet. So gerne man das auch bei 7Q5 sehen möchte.



Meine betreffenden Hinweise aus der SCHRIFTEN-FORSCHUNG der Funde vom TOTEN MEER:

Gegenargumente der >Qumran-Essener-Schriften-Hypothese>
suche der Interessierte unter:
> QUMRAN Archäologie als wichtige Grundlage des Verstehens! <
Allgemein, ist es auch Interessant nachzulesen:
1. Die Qumran-Essener-Hypothese des Roland de Vaux !
2. Einwände und Widerlegung der QUMRAN-Sekten-Theorie von Norman Golb u.a.
(Die "Qumran-Schriften" stammen nämlich vorwiegend aus Jerusalem)
weiterhin siehe:
3. Norman GOLB - Wer schrieb die Schriftrollen vom TOTEN MEER - <
und siehe auch:
4. HA ARETZ (IL Zeitung) über > Die Pseudo ESSENER - Siedlung < , sowie die Schriftenfunde!Zitat daraus:
QUMRAN war eine normale Ansiedlung «ohne jede Einzigartigkeit» gewesen.


Der erwähnte längere Beitrag >QUMRAN - die Schriftenfunde vom Toten Meer< zu diesem, meinem Vorwort findet ihr HIER !!!




Vor einigen Jahren setzte sich erfreulicherweise die neueste Forschung über "Qumran" durch und ein sehr guter Bericht von TERRA X wurde veröffentlicht, den ich empfehlen kann! Hi- und Da gibt es zwar noch wissenschaftliche Ungereimtheiten, doch im Großen und Ganzen spiegelt es wieder, was wir bei Norman Golb gelernt haben. Es lohnt sich für den Interessierten auf jeden Fall, das 44 minütige VIDEO anzuschauen !!!


Brennpunkt QUMRAN (von TERRA X)

>>> VIDEO   


 

Powered by EzPortal