Autor Thema: ORTHODOX leben  (Gelesen 1282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: Mit Orthodoxie und Kabbalah leben
« Antwort #15 am: Do., 11. Juni 2020, 21:55 »
… hab mit den Amis nichts am Hut,
hoast mi?
  ;D
Soweit ich mich erinnere, heißt es doch korrekt …
… hoast mi - Fröschl
(wenn überhaupt irgend einer noch weiß woher ich das weiß)   ;D

Offline DODI

  • שלום לכולם
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • שלום לכולם
    • עיריית רמת - גן
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #16 am: Do., 11. Juni 2020, 22:13 »
Schalom Shomer,
Zitat von: שומר
... sprang mir ein Vers in die Augen. Der aber kennt nur den deutschen Wächter,
denn korrekt übersetzt hätte es "Späher" heißen müssen:
Hesekiel 3:17 Elbf. … … ...
allerdings, lieber Shomer שומר  , kommt dieses Wort » Shomer «
nicht in dem hebräischen Text von Hesekiel 3:17 vor   ???

Offline Shomer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #17 am: Do., 11. Juni 2020, 23:22 »
Schalom DODI

Ja, das hatte ich erwähnt. Mir ist bekannt, dass es auf Hebräisch einen Unterschied gibt zwischen "Hüter/Shomer" und "Späher/Tsopheh"; weitere Synonyme wären: Bitachon oder Netser. Der Plural von Netser ist Notsrim, die aktuelle Bezeichnung auf Ivrit für "Nazarener" oder "Christen".  Ja, und bei Christen und den verlorenen Stämmen sehe ich gewisse Überschneidungen. In Jirmejahu 31:4+5 lese ich etwas von Notsrim auf den Bergen von Schomron, der Herkunft der verlorenen Stämme, aber eben, die "Notsrim" und die "Shomrim" werden durcheinander mit "Wächter" oder "Hüter" übersetzt, je nach Belieben.

Die Übereinstimmung bei "Wächter" (Hes. 3:17) gibt es nur in (deutschen) Übersetzungen.

(Randbemerkung: Denkst du noch an unser kurzes Treffen in der Ulpanpause im Kibbuz? Das war im März acht Jahre her.) Hier höre ich mal mit Offtopic auf, damit wir uns weiter dem Thema "Engel" widmen können.

Ein Neffe von mir, der damals in Nordhessen wohnte, hat einmal einen Engel gesehen, als er als (Klein-)Kind in eine Baugrube im Bürgersteig vor seinem Haus fiel. Unverletzt unten angekommen, sah er, wie oben ein Mann in einem weißen Kleid verschwand. Ich habe zwar noch keine Engel bewusst wahrgenommen, aber als nach einer Sukkotfeier am Bodensee beim Abbau des Festzeltes ein Metallrahmen auf mich herab stürzte und am Boden links auf meinem Brustkorb lag, da merkte ich, dass der die Rippen hätte durchschlagen und das Herz zermatschen müssen - hat er aber nicht. Die einzige Erklärung dafür: Malachim! Hätte der Träger das gemacht, was er üblicherweise in einer solchen Situation macht, dann hätten die "lieben Christen" gesagt: "Siehst du, der ist ins "Gesetz" zurück gefallen, und jetzt hat unser Theos ihn dafür bestraft." JHWH jedoch hat denen diesen Gefallen nicht getan. Noch gut, nicht wahr? Mir hat's auch gefallen.

Gruß vom Shomer


Einer Lüge, die man hundertmal gehört hat, glaubt man viel eher als der Wahrheit, die man das erste Mal hört.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
MALACHIM - mit Orthodoxie und Kabbalah leben
« Antwort #18 am: Fr., 12. Juni 2020, 14:00 »
Schalom Freily,
hiermit greifen wir unser Thema wieder auf, um dabei zu bleiben.
Ich poste Dir jetzt etwas über deine 3 Schutzengel der KABBALAH.
Dies bezieht sich auf den:
1)physischen, 2)emotionellen und 3)intellektuell/spirituellen Bereich.
  :)

Im Forum bereits gepostet:
Zitat
הזיאל  Schutzengel für: Freily
Der Name des Engels הזיאל  Haziel aus dem Hebräischen bedeutet:
"Gott, der Barmherzige" 
Engel Haziel fördert deine Tugenden, wie Gerechtigkeit, Vergeben, Verzeihen und Versöhnen.
Er hilft Dir wahre Freunde zu finden und diese zu unterstützen.
Er hilft Dir in angstvollen Situationen dich zu beruhigen und zu beschützen.
 
Psalm 25, Vers 6 ist die Beigabe für Engel Haziel:
"Denk an Dein Erbarmen, Herr, und an die Taten Deiner Huld,
denn sie bestehen seit Ewigkeit."


Deine beiden anderen Schutzengel wären:
Für das Emotionale:
Engel SEALJAH -  סאליה  ("Gott, der Antrieb aller Dinge")

Psalm 94, Vers 18 zu Engel SEALJAH:
So oft ich aber sprach: 
»Mein Fuß ist wankend geworden!«,
hat deine Gnade, o Herr, mich gestützt


Engel SEALJAH überführt vor Dir die Bösewichte und Anmaßende und leitet sie zur Demut.
Er verhilft dem Geschädigten zu seinem Recht.


Und für die intellektuell, spirituelle Seite:
Engel DAMABJAH  - דמביה ("Gott, die Quelle der Weisheit")

Schriften-Zitat zu Engel DAMABJAH :
Wende dich, oh Herr, auch zu mir und erfreue dich deines Dieners!

Engel DAMABJAH schenkt all seine Weisheit, die ihn aufrichtig darum bitten.
Er schenkt Erfolge in Unternehmungen.
Damabjah schützt vor Übel und wandelt alles Böse in Gutes um.




שלום אבא

Offline DODI

  • שלום לכולם
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • שלום לכולם
    • עיריית רמת - גן
ORTHODOX leben und feiern
« Antwort #19 am: Fr., 19. Juni 2020, 20:00 »
Schabat Schalom !   :D

So unterschiedlich feiert man im orthodoxen Judentum.

Einmal der Schira-Chor,



und dann die 3 Lustigen bei einer BAR-MIZWAH

Offline Shomer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #20 am: Fr., 19. Juni 2020, 22:03 »
Schabbat Schalom liebe DODI

Der Text vom Shira-Chor hat mir besonders gut gefallen; da ist nämlich der Shomer drin vorgekommen.
Psalm 121:4 Hebrew Tanach
הנה לא־ינום ולא יישׁן שׁומר ישׂראל׃

Lieben Gruß vom Shomer
Einer Lüge, die man hundertmal gehört hat, glaubt man viel eher als der Wahrheit, die man das erste Mal hört.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: ORTHODOX leben und feiern
« Antwort #21 am: Fr., 19. Juni 2020, 22:55 »
Tja - liebe Shomers,
die DODI erinnert sich oftmals an euren Besuch von damals.
Jetzt ist sie allerdings vorwiegend in TelAviv, wegen ihres Studiums.

Hier einige Erinnerungen an Euch zum Besuch in Maagan-Michael
   :D


Schabat Schalom  - ABA

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Orthodox – Kabbalah – Engel
« Antwort #22 am: Mo., 22. Juni 2020, 22:22 »
Ich denke, dass es für uns alle wichtig ist, unser Bewusstsein durch die energetische Kraft der Engel zu erweitern. Selbst ich muss dazu betonen, dass wir es den Kabbalisten zu verdanken haben, die uns den Weg der Einweihung in diesen Bereich geöffnet haben. Wir müssen von einem Weg der Transformation des Geistes ausgehen. Die Arbeit mit den 72 Engeln, bekannt durch die Kabbalah, ist stets mit Ehrfurcht vor den göttlichen Kräften zu praktizieren.
Hier poste ich ein sehr interessantes und lehrreiches VIDEO (14 min.) darüber:



Schalom   - ABA


Offline lopileppe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #23 am: Mo., 22. Juni 2020, 23:26 »
Schalom ABA,

nun guck ich erst mal mit großen Augen ,weil du so anders schreibst als noch vor einigen Jahren.
Früher las ich bei dir was von Synkretismus und nun ein Anleitungsvideo zur Bewusstseinserweiterung mittels Engeln?

Nicht das die Geistestransformation grundsätzlich schlecht wäre.
Nur ist das nix für Anfänger , was in dem Video erklärt wird. Vielmehr ist manches sogar eine Gratwanderung ( meiner Meinung nach haarscharf an der Kante ) wo man aufpassen sollte keine der 10 Gebote zu übertreten. An
Welchen Passus ich hier denke , errätst du bestimmt recht schnell .

Natürlich hab ich mir das Video angehört . Hier eine kurze Einschätzung: - nichts für Neulinge oder Anfänger,
- setzt gewisse Menge an Wissen voraus,
- von mehreren Ansätzen her betrachtbar

Was hältst du vom Inhalt  des Videos?
Hast du es nur der Vollständigkeit halber eingesetzt, was war dein Ziel?

Erfahrungstechnisch hatte ich mal sowas versucht und scheiterte( es ging nach „hinten“ los) , das ist aber 30 Jahre her.
Seit dem ließ ich es . ( war damals zu jung)

Liebe Grüße
Dani

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #24 am: Fr., 03. Juli 2020, 10:38 »
Schalom ABA,

vielen Dank für deine Mühe und Arbeit.
Auch wenn wir zwangsläufig nicht immer der gleichen Meinung sind, so bedenke doch, daß ich falsch erzogen wurde, aber die kath. Kirche wird mich als verlorenen Sohn verschmerzen können.!  ;D

Die Engel zu bitten zu helfen ist für mich kein Problem, aber die Anbetung und Verehrung ist allein eine Sache für JaHWeH (JHWH) allein.

Im übrigen ist die Aussage im Video, daß diese 72 Namen die Namen GOTTes währen schlicht weg nicht richtig, denn der 4. Name GOTTes ist ALEM (hebr.) ALLA (baby./phön) ALLAH (arab).

Wir sollten dieses Thema schon zu Ende führen, damit wir nicht unnötig Verwirrung erzeugen.!
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #25 am: So., 05. Juli 2020, 10:06 »
Schalom lopileppe,

Du hast geschrieben:
Zitat
Nicht das die Geistestransformation grundsätzlich schlecht wäre.
Nur ist das nix für Anfänger , was in dem Video erklärt wird. Vielmehr ist manches sogar eine Gratwanderung ( meiner Meinung nach haarscharf an der Kante ) wo man aufpassen sollte keine der 10 Gebote zu übertreten. An welchen Passus ich hier denke , errätst du bestimmt recht schnell .
Zu deiner fehlenden Information möchte ich hinzufügen, daß niemand von uns zu den Engeln betet, auch der ABA nicht.

Seine Info und das Video sind eine Vervollständigung für mich als Kabbalist gedacht, weil bei mir die Ausbildung unterbrochen wurde und ich in der Luft schwebe.
Sein Beitrag ist ein Ergebnis meines Gebetes an den EWIGEN (JHVH) um Erkenntnis über seine göttlichen Kräfte (ELoHim).
2.Mo. 6,3 ich bin Abraham, Isaak und Jakob erschienen als der allmächtige Gott; aber nach meinem Namen JHVH habe ich mich ihnen nicht geoffenbart.

Abraham kannte also den Namen JaHWeH nicht, aber er betete zu IHM als der "Verborgene" was in der damaligen Sprache ALLA hieß. Deshalb auch der Irrtum der Moslems, daß der
Abraham ein Muslim gewesen sein muß. So ist das nun mal mit dem Irrtum.

(Schlachter; Abänderung v. mir)2.Mo.20,7  Du sollst den die Namen des JHVH, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht!

(masoretischer Text) 2.Mo.20,7  Nicht erhebst Du den Namen JHWHs (Jahwes), deines ELoHims zum Wahnhaften (Wahnsinn), denn nicht entschuldigt JHWH den (Gläubigen), der SEINEN Namen zum Wahnhaften (Wahnsinn) erhebt.

Da im masoretischen Text die Dinge genauer erklärt werden, als in den christlichen Übersetzungen, ergibt sich zwangsläufig für uns jüdische ein genaueres Bild über die Namen seiner göttlichen Kräfte, die als "Namensengel" bezeichnet werden.

Deshalb bete ich z.B. nur zu JHWH (auch JHVH) mit der Bitte, mir Erkenntnis über seine Kraft Namens HaziEL zu gewähren.

So verstehe ich das Video vom ABA.

Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
>ORTHODOX leben, progressiv denken<
« Antwort #26 am: So., 05. Juli 2020, 18:00 »
... im übrigen ist die Aussage im Video,
dass diese 72 Namen die Namen GOTTes währen schlicht weg nicht richtig ...
... Wir sollten dieses Thema schon zu Ende führen,
damit wir nicht unnötig Verwirrung erzeugen ...
Da pflichte ich dir sehr gerne bei, lieber Freily, denn ...
mittlerweile versuchen sich -zig Verschiedene diesem Thema ihr Wissen aufzudrücken.
Auch gibt es unübersichtlich viele BLOGs, WEB-Sites und Foren darüber.
Bei meinen vorigen Posts in diesem Thread musste ich ganz intensiv aufpassen,
da einige "WissenWollende" sich in ihren WEB-Sites total widersprechen.
Besonders was Namen, Namens-Erklärungen und die Bedeutungen betrifft.
Einiges arbeitete ich fleißig durch und stützte weiterhin mich dazu auf mein Gelerntes,
während meines Studiums der Religions-Wissenschaft in ISRAEL;
welches allerdings bekanntlich sehr reserviert gegenüber dem "Kabbalismus" ist.  ;)

weiterhin, ...
... zu Deiner fehlenden Information, liebe Lopileppe, möchte ich hinzufügen,
dass niemand von uns zu den Engeln betet, auch der ABA nicht ...
... möchte ich dies ergänzen;
denn ich habe sehr wohl einen sehr guten und intensiven Kontakt zu "meinen" Engeln!
Und dies ganz persönlich schon seit Jahrzehnten.
In den letzten 2 Jahren wurde dies sogar noch viel tiefgründiger.
Natürlich gibt es keinerlei Anbetung oder sonstige widersprechende Kontakte.
Es ist und gehört nun mal zum natürlichen geistigen »göttlichen Energie-Feld«

                                                        
               

Offline lopileppe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #27 am: Mo., 06. Juli 2020, 01:03 »
Schalom freily,

und Danke für deinen erläuternden Beitrag bzgl. meier Äußerung.

Dass du die Texte nebeneinander stellst ist gut für mich, da ich im masor. Text schon einen riesigen Unterschied sehe zu den üblichen Übersetzungen.

In dem Vers 2. mo 6,3 heißt es ja Abraham, Isaak und Jakob ...
 dabei fällt mir auf dass es sehr selten statt Jakob in anderen Versen diesbezüglich und Israel heißt.

Zitat
Deshalb bete ich z.B. nur zu JHWH (auch JHVH) mit der Bitte, mir Erkenntnis über seine Kraft Namens HaziEL zu gewähren.

Wenn ich nach eigener Erfahrung gehe, dann dauert es eine ganze Weile bis zur Antwort- bis du sozusagen „alt genug bist“.
Denn es ist wichtig, dass du es verstehst.
Ich hörte in ähnlichen Fragen sehr oft „Du bist noch zu jung“.
( das hat nix mit biologischem Alter zu tun)

Liebe Grüße
Dani

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: ORTHODOX leben
« Antwort #28 am: Mi., 08. Juli 2020, 19:18 »
Schalom lopileppe,

zu deinem Posting:
Zitat
Wenn ich nach eigener Erfahrung gehe, dann dauert es eine ganze Weile bis zur Antwort- bis du sozusagen „alt genug bist“.
Denn es ist wichtig, dass du es verstehst.
Ich hörte in ähnlichen Fragen sehr oft „Du bist noch zu jung“.
( das hat nix mit biologischem Alter zu tun)
Da stimme ich vollends zu, denn der Älteste hier ist der ABA, obwohl er etwas jünger ist als ich.  8)
Aber er hat halt die bessere Ausbildung bekommen und er macht seine Sache sehr gut, das muß ihm der Neid lassen.

Ich danke dem EWIGEN, das ER ihn zu mir geschickt hat, auch wenn wir manchmal eine andere Meinung vertreten, aber das liegt in der Natur der Sache.
Dennoch gebe ich ihm in einem Punkt recht, die Kabbalah ist nicht für Anfänger, denn erst ist man Lehrling, dann Geselle und ob es zum Meister reicht, das zeigt erst die Zeit.
Wer da abkürzen will, weil man zu schwach beim Lernen ist, der gerät zwangsläufig auf den Holzweg.

LG
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal