Autor Thema: Zeichen der Zeit סימן של זמן  (Gelesen 1337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 554
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Zeichen der Zeit סימן של זמן
« am: Fr., 17. Juli 2020, 22:00 »
Zeichen der Zeit   -   סימן של זמן

Die messianische Erwartung im Judentum

In unseren Gebeten heißt es:
"Ich glaube mit voller Überzeugung an das dereinstige Kommen des Messias,
und ob er gleich säume,
so harre ich doch jeden Tag auf sein Kommen!"

(Rambam 1135-1204)

"Er schickt am Ende der Tage unseren Gesalbten,
zu erlösen, die auf das Endziel der Erlösung harren."

(ספר תפילות)



» Was bereits geschah «

Zerstörung des Heiligsten  - הרס המקדש

Zitat von: Hesekiel 9
עֲוֹן בֵּית יִשְׂרָאֵל וִיהוּדָה גָּדוֹל בִּמְאֹד מְאֹד
Die Sünde des Hauses Israel und Juda ist überaus groß!

וְגַם אֲנִי לֹא תָחוֹס עֵינִי וְלֹא אֶחְמֹל דַּרְכָּם בְּרֹאשָׁם נָתָתִּי
So soll auch mein Auge sie nicht verschonen, und ich will mich nicht erbarmen,
sondern ihren Wandel will ich auf ihren Kopf bringen
!



Vertreibung   -  גרשות

Zitat von: Hesekiel 11
וְהוֹצֵאתִי אֶתְכֶם מִתּוֹכָהּ וְנָתַתִּי אֶתְכֶם בְּיַד זָרִים וְעָשִׂיתִי בָכֶם שְׁפָטִים
Ich will euch aus [Jerusalems] Mitte hinausführen und euch an Fremde ausliefern
und das Urteil an euch vollstrecken.




Hoffnung der ALTEN   -  התקווה הזקנים

Zitat
Der Barmherzige beglücke uns mit den Tagen des Messias und dem Leben der zukünftigen Welt..."

"Erhoben und geheiligt werde sein großer Name in der Welt, die einst erneuert wird.
Er belebt die Toten und führt sie zu ewigem Leben empor.
Er baut die Stadt Jerusalem und krönt seine HAUS in ihr.
Er entfernt den Götzendienst von der und bringt den Dienst des Himmels wieder an seine Stelle.
Regieren wird (dann) der Heilige, gelobt sei er, in seinem Reiche und in seiner Herrlichkeit..."



Diaspora -  תפוצות    גלות

Zitat von: Jesaja
וּנְתַתִּיךָ לְאוֹר גּוֹיִם לִהְיוֹת יְשׁוּעָתִי עַד קְצֵה הָאָרֶץ
Ich mache dich zum Licht der Nationen; damit mein Heil bis an das Ende der Erde reicht.



Schoah - ὁλόκαυστος -  שואה

Jüdische Theologen bezeichnen das Ereignis mitunter als dritten Churban חורבן (hebräisch: „Vernichtung“, „Verwüstung“) und deuten es damit wie die beiden Zerstörungen des Jerusalemer Haus-GOttes (586 v. und 70 n. Chr.) als eine alle Nachfahren der Israeliten, also alle Juden betreffende Großkatastrophe.



Totengebeine - עצמות מתות

Zitat von: Hesekiel 37
וַיּוֹצִאֵנִי בְרוּחַ יְהוָה וַיְנִיחֵנִי בְּתוֹךְ הַבִּקְעָה וְהִיא מְלֵאָה עֲצָמוֹת
בֶּן אָדָם הָעֲצָמוֹת הָאֵלֶּה כָּל בֵּית יִשְׂרָאֵל הֵמָּה
הִנֵּה אֹמְרִים יָבְשׁוּ עַצְמוֹתֵינוּ וְאָבְדָה תִקְוָתֵנוּ נִגְזַרְנוּ לָנוּ

und der HERR führte mich im Geist hinaus und ließ mich nieder mitten auf der Ebene,
und diese war voller Totengebeine.
Menschensohn, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel.
Siehe, sie sprechen:
»Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!



Erez ISRAEL -  מדינת ישראל

Zitat von: Hesekiel 37
הִנֵּה אֲנִי לֹקֵחַ אֶת בְּנֵי יִשְׂרָאֵל מִבֵּין הַגּוֹיִם אֲשֶׁר הָלְכוּ שָׁם
וְקִבַּצְתִּי אֹתָם מִסָּבִיב וְהֵבֵאתִי אוֹתָם אֶל אַדְמָתָם
וְעָשִׂיתִי אֹתָם לְגוֹי אֶחָד בָּאָרֶץ בְּהָרֵי יִשְׂרָאֵל

Siehe, ich werde die Kinder Israels aus den Heidenvölkern zurückholen, unter die sie gekommen sind,
und sie von ringsumher sammeln und sie in ihr Land führen.
Und ich werde sie im Land, auf den Bergen Israels, zu einem einzigen Volk machen!

(oder auch JESAJA 43,5–6)

Staat – Regierung - “Frieden“
Einwanderung – Aufbau - Kibbuzim


כֵּן תִּהְיֶינָה הֶעָרִים הֶחֳרֵבוֹת מְלֵאוֹת צֹאן אָדָם וְיָדְעוּ כִּי אֲנִי יְהוָה
so sollen auch die verödeten Städte voll Menschenherden werden;
und sie werden erkennen, dass ich der HERR bin!


genau so wie: Tel-Aviv damals und heute !!!


»HIER ein weiterer Bericht über die ERFÜLLUNG der Zeit«
(christliche WEB-Site)
sowie:
»Die jüdische Vorstellung der ENDE der TAGE«
(von CHABAD.de)



שלום אבא
Schalom ABA
  זאב ברנובסקי

(Zeev Baranowski)

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 554
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
ENDZEIT ??? Zeichen der Zeit סימן של זמן
« Antwort #1 am: Mi., 19. August 2020, 00:00 »
Das ENDE der Tage

Wir sind überschüttet mit Auslegungen und Berichte über Endzeiten und Weltuntergänge von den verschiedensten Religionen wie vom Christentum, dem Islam oder auch den Majas, sowie von Nostradamus und all' den vielen “Propheten“.
Doch ich möchte mit diesem Beitrag nur das Augenmerk auf die jüdische, besser gesagt auf die israelitische Ansicht legen. Auch da finden wir die unterschiedlichsten Aussagen, - wie – wann – wo - etwas geschieht. Uns bleibt nichts anderes übrig, als realistisch abzuwägen, was letztlich das eigentlich Richtige ist. Von wem die einzelnen Auslegungen sind werde ich nur ab und zu beiläufig erwähnen.

Fangen wir also mit der ältesten Aussage aus der TORAH an !
Da heißt es im Buche  בְּמִדְבַּר   Bamidbar in der Lesung Balak;
Zitat
אִיעָצְךָ אֲשֶׁר יַעֲשֶׂה הָעָם הַזֶּה לְעַמְּךָ בְּאַחֲרִית הַיָּמִים
Ich werde dir jetzt sagen, was mit deinem Volk
IN DEN LETZTEN TAGEN geschehen wird.

(frei übersetzt nach 4.Mo 24,14)

Es ist hier eindeutig zu erkennen, dass es eine Zeit des ENDES aller TAGE geben wird. Vorwiegend ist diese gekennzeichnet als die vorangehende MESSIANISCHE ZEIT, verbunden mit dem Kommen des משיח MOSCHIACH (König Messias und Erlöser). Und HIER jetzt die unterschiedlichsten Meinungen der jüdisch “Religiösen“ !

. Es geht eine Zeit von Kriegen, Hungersnöten und Seuchen voraus.

. Die Juden und die “verlorenen 10 Stämme“ aus der ganzen Welt werden wieder in das Land ISRAEL zurückkommen.

. Viele Menschen sind durch das niedrige moralische und ethische Niveau anderer abgestoßen. Kriminalität, Drogen- und Alkoholmissbrauch steigen an. Kinder respektieren die Erwachsenen nicht mehr. Gleichzeitig schreitet der technische Fortschritt dramatisch foran.

. Offensichtlich haben die meisten Menschen einen guten Lebensstandard. Was ihnen aber fehlt, ist der soziale und politische Wille.

. Die Sehnsucht nach Frieden und das Freisein der ständigen Bedrohungen weckt die Sehnsucht im Volke Israel nach göttlicher Führung durch seine Gesandten; z.B. Elijahu. So wie es bereits durch Gottes Gesandte in der Antike vorausgesagt wurde.

. Deshalb erwarten die Juden und Israeliten das Kommen des MESSIAS jeden Tag.

. Viele Toragelehrte sind der Meinung, dass wir bereits in der 'Epoche des MESSIAS' leben.

Dieses “Ende der Zeiten“ ist eine mysteriöse Angelegenheit.
Im Talmud steht sogar geschrieben,
dass es vor dem hebräischen Jahre 6000 sein wird!
(momentan haben wir 5780)

. Eines Tages erscheint dann ein dynamischer jüdischer Anführer, ein direkter Abkömmling König Davids.

Was passiert, wenn der MESSIAS kommt?

. Alle Völker der Erde werden den MESSIAS als Weltführer anerkennen und seine Herrschaft akzeptieren. Kriege und Hungersnöte hören auf und stattdessen herrschen Frieden und Wohlstand in der Welt.

. Das Kommen des MESSIAS vervollständigt den Sinn der Schöpfung, d.h. dass die Menschen dem Ewigen eine Wohnstätte in unserer Welt schaffen und die Spiritualität der physischen Welt offenbaren werden

. Er wird das HAUS GOTTES in Jerusalem wieder erbauen, wo alle anbeten können.

. Das Kommen des MESSIAS vervollständigt somit den Sinn der Schöpfung, d.h. dass die Menschen dem EWIGEN eine Wohnstätte in unserer Welt schaffen und die Spiritualität der physischen Welt offenbaren werden wird.


Was nun den sog. “3. Tempel“ (Das heilige Haus GOttes) betrifft, gibt es ebenfalls verschiedene Meinungen.

Im modernen Staat Israel äußert sich der an sich berechtigte und traditionsgestützte Glaube an den sogenannten Dritten "Tempel" gelegentlich in Bestrebungen von Extremisten, die muslimische Moschee niederzureißen und eine Tempelstruktur auf dem Berg Morija zu errichten. Jedoch der Großteil der Religiösen ist sich darin einig, dass allein nur der Messias den Dritten "Tempel" errichten kann.

TIEROPFER, wie in den ersten beiden GOtteshäusern werden nicht mehr nötig sein, da dies damals sowieso nur eine Art symbolischen Unterhalt für die Schechina (Anwesenheit GOttes) darstellte. Gottes Reden gab bereits darüber Antwort, was er von dem Opferdienst für ihn hielt ...
denn u.a.:
GOtt selbst bedarf dieser Altargeschenke für Sein perfektes Wesen freilich nicht.
So spricht Er bezüglich des menschlichen Tora-Opfer-Kultes:
Zitat von: Psalm 50,12-13

אִם אֶרְעַב לֹא אֹמַר לָךְ כִּי לִי תֵבֵל וּמְלֹאָהּ
הַאוֹכַל בְּשַׂר אַבִּירִים וְדַם עַתּוּדִים אֶשְׁתֶּה

»Wäre Ich hungrig, müsste Ich es dir nicht mitteilen,
denn Mein ist die Erde und ihre Fülle.
Esse Ich etwa Stierfleisch?
Trinke Ich denn das Blut der Böcke?
«

Mit der Abschafffung dieses Opferdienstes beginnt auch die Rückkehr der Menschen zum Vegetarismus der Urzeit , wie es in Beraschit/Genesis 1,29 geschrieben steht:
Zitat
הִנֵּה נָתַתִּי לָכֶם אֶת כָּל עֵשֶׂב זֹרֵעַ זֶרַע אֲשֶׁר עַל פְּנֵי כָל הָאָרֶץ וְאֶת כָּל הָעֵץ אֲשֶׁר בּוֹ פְרִי עֵץ זֹרֵעַ זָרַע לָכֶם יִהְיֶה לְאָכְלָה
Ich habe euch alles samentragende Gewächs gegeben, das auf der ganzen Erdoberfläche wächst, auch alle Bäume, an denen samentragende Früchte sind. Sie sollen euch zur Nahrung dienen!

Wenn nun Israel und die Völker sich dahingehend ändern, dass sie das ursprünglich von GOtt angedachte Ideal des Fleischverzichts in der Endzeit erreichen, werden auch die fleischlichen Opfer ein Ende nehmen. Die bis heute aufs äußerste gequälte FAUNA, wird dies der Menschheit bis in die Ewigkeit danken. Der Dienst im Hause GOttes wird schließlich allein mit pflanzlichen Mincha-Opfern durchgeführt werden. Dann wird das Haus GOttes ein «Haus des Gebetes für alle Nationen» genannt werden (Jesaja 56,7), wie wir in der Haftara zu den Fastentagen lesen.





Am Ende sollten wir nicht vergessen,
dass in den letzten gut 2000 Jahren ...
schon einige MESSIASSE uns besucht haben !
   :) ;) 8)
(mit anschließenden WELTUNTERGÄNGEN)

 

Powered by EzPortal