Autor Thema: Bundeslade existiert  (Gelesen 1776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Bundeslade existiert
« am: Di., 23. Juni 2009, 19:25 »
Schalom an alle,

vor kurzem habe ich in einer News gelesen, daß in Afrika die Bundeslade gefunden worden sei.!
Zitat
Überreste der biblischen Bundeslade oder zumindest eine ihrer Nachbildungen wurden im afrikanischen Simbabwe entdeckt. Entdecker Tudor Parfitt hatte angeblich 20 Jahre nach dem Kult-Objekt gesucht und machte jetzt die Entdeckung seines Lebens: Beim Volk der Lemba fand er offenbar eine Nachbildung des heiligen Gegenstandes. Die Lemba stammen angeblich direkt aus Israel, noch heute verfügen über 50 Prozent der Priester im Stamm über das sogenannte Mose-Gen. Das Fundstück ist 700 Jahre alt und enthält wohl auch ältere Bauteile. Kann es sein, dass das durch Wanderung und Kriege beschädigte Original umgebaut worden war? Das Original müsste rund 2500 Jahre alt sein. Die Bundeslade soll die Steintafeln mit den Zehn Geboten enthalten. Der Bibel nach diktierte Gott persönlich diese Gebote und Mose meißelte sie in Stein. Nun veröffentlicht Parfitt, Professor an der London School of Oriental and African Studies, seine Forschungsergebnisse in dem Buch "Die Jagd nach der verschollenen Bundeslade".

Da bin ich doch neugierig, was solche Dinge einem bringen sollen, wenn geschrieben steht:
Jer. 3,16 Und es soll geschehen, wenn ihr zahlreich geworden seid und euch ausgebreitet habt im Lande, so soll man, spricht der HERR, in jenen Tagen nicht mehr reden von der Bundeslade des HERRN, ihrer nicht mehr gedenken oder nach ihr fragen und sie nicht mehr vermissen; auch wird sie nicht wieder gemacht werden.
Eine der Hauptfragen wäre, warum jemand so versessen ist, trotz allem danach zu suchen?
Was da gefunden wurde kann nur eine Nachbildung sein.!
Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal