Autor Thema: Joe Biden - vom ESEL zum “RETTER“ !?  (Gelesen 837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Joe Biden - vom ESEL zum “RETTER“ !?
« am: Do., 05. November 2020, 13:00 »
Joe Biden, der neue Präsident der Pro-Israelischen USA,
»»»  vom ESEL Gottes zum “RETTER“-Josua !?



Bereits gestern stand es für uns fest(siehe Posting 4.11.2020 8:18h), dass unser “geliebter“ alter Esel TRUMP seine “Schuldigkeit“ getan hat. Um dieses alles für den Leser zu verstehen, empfehlen wir die folgenden Beiträge zu lesen:

   .   TRUMP – der ESEL(in) Gottes      (vom Januar 2017)
   .   Keine Zwei-Staaten-Lösung !    (vom Juli 2013)

Was wir unter dem Begriff ESEL(in) GOttes sagen wollten, werden wohl jetzt alle verstehen, soweit die "biblische" Geschichte von Bileam, Balak und der sprechenden Eselin bekannt ist. Deshalb gehen wir den nächsten Schritt weiter und kommen zu dem erwähnten "Retter". Damit ist allerdings der Name JOSUAs (יְהוֹשֻׁעַ)=[Retter] aus der TORAH gemeint.
JOSUA (Retter) und sein Gefährte KALEB (כָּלֵב)=[treuer Spürhund] waren die beiden einzigen "alten" Israeliten, die nach der 40-jährigen Wüstenwanderung seit dem Auszug aus Ägypten in das gelobte Land KANAAN mit einzogen. JOSUA der Sohn des NUN (יְהוֹשֻׁ֣עַ בִּן־נ֔וּן ‎) war es, der das Land nach dem Plan GOttes unter den 12 Stämmen ISRAELs aufteilte.

Sollte der neue Präsident Joe Biden dem Namen unseres "biblischen" JOSUA gerecht werden, so würde die Zukunft des Staates ISRAEL dies bestätigen.
Nur 1 Staat für ALLE !!!
Seien es wir Juden, seien es die Moslems, seien es die Christen!
Egal ob Israeliten oder "Palästinenser" oder Fremdlinge,

Nur die   EIN-STAATEN-LÖSUNG   ist akzeptabel !

Wer die Schriften des TANACHs ("AT") kennt, wird auch festgestellt haben ...
... dass dies der WILLE des EWIGEN ist!!!
(Hoffentlich erkennt dies auch JOE BIDEN [TRUMP hatte es erkannt])  8)




שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי
Zeev Baranowski




Offline יואלה

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • שלום כולם
    • קיבוץ מעגן מיכאל
Die Meinung in ISRAEL
« Antwort #1 am: Sa., 07. November 2020, 16:47 »
Zwar ist hier in ISRAEL das offizielle Ergebnis ebenfalls noch nicht da,
deshalb einmal die Meinung die in ISRAEL allgemein vertreten wird:

Zitat
Regierungschef Benjamin Netanjahu hat Trump als ...
»besten Freund, den Israel je im Weissen Haus hatte«
beschrieben.
Kein US-Präsident war bisher so offen pro-israelisch wie Trump.
In vier Jahren Amtszeit hat er Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und die US-Botschaft von Tel Aviv dorthin verlegt. Im vergangenen Jahr hat der Republikaner ausserdem die Golanhöhen formell als Staatsgebiet Israels anerkannt und damit eine Kehrtwende in der US-Aussenpolitik vollzogen. Rechtskonservative und religiöse Politiker in Israel wünschen sich deshalb inständig eine zweite Amtszeit Trumps. Nach Meinungsumfragen glauben rund zwei Drittel der Israelis, dass ein zweiter Wahlsieg Trumps besser für Israel wäre als ein Sieg seines Rivalen Biden.


Der vorauszusehende Wahlsieg von BIDEN wird ein großes Umdenken sowie auch einige Probleme für uns in ISRAEL mit sich bringen.
Alles in allem, der ESEL hat seine Schuldigkeit getan!
Und wenn "RETTER Josua"-BenBIDEN sich nicht dem Willen des EWIGEN fügt,
dann sehen wir bestimmt in 4 Jahren unseren "geliebten" TRUMP wieder!
(vielleicht dann in der Eigenschaft des MELECH-DAVID:o

LG JoJo

Offline Abu Radjab ابو رجب

  • يتم استقبال
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Djabal Seitun جبل الزيتون
Nahost - PALÄSTINA - Joe Biden
« Antwort #2 am: So., 08. November 2020, 11:33 »
القاهرة   *   بيروت   *   طرابلس
Tripolis   *  Beirut   *   Kairo


AlArabiya berichtet !
Zitat
لا يرى معظم الفلسطينيين أن رئاسة جو بايدن أمر إيجابي
يعتقد 21 في المائة فقط من الفلسطينيين أن رئاسة جو بايدن ستؤدي إلى تغيير إيجابي في السياسة ، وفقًا لاستطلاع جديد أجراه المركز الفلسطيني للبحوث السياسية والاستطلاعية

Zeev übersetzte:
Zitat
Die meisten Palästinenser sehen eine Präsidentschaft von Joe Biden nicht als positiv an
Nur 21 Prozent der Palästinenser glauben, dass eine Präsidentschaft von Joe Biden zu einer positiven Änderung der Politik führen wird, heißt es in einer neuen Umfrage des Palästinensischen Zentrums für Politik- und Umfrageforschung (PSR)
...

weiter, siehe unten:

... die öffentliche Meinungsumfrage ergab, dass 35 Prozent der in den Palästinensischen Gebieten lebenden Palästinenser erwarten, dass sich die US-Politik gegenüber Palästina unter Biden verschlechtert. Weitere 34 Prozent glauben, dass sich die amerikanische Politik nicht ändern wird.
Die im September durchgeführte Umfrage befragte 1.270 Erwachsene, die im Westjordanland und im Gazastreifen leben. Die Ansichten der außerhalb Palästinas lebenden Palästinenser wurden nicht gemessen.
Der neue demokratische Präsident Joe Biden, der früher unter Präsident Barack Obama als Vizepräsident fungierte, hat sich gegen die Annexion palästinensischer Gebiete durch Israel ausgesprochen und den Friedensplan von US-Präsident Donald Trump verurteilt, der von den Palästinensern weitgehend als voreingenommen gegenüber Israel verurteilt wurde.
Biden hat jedoch schon zu seiner Kandidatur-Zeit angekündigt, dass er die US-Botschaft in Jerusalem behalten wird. Trump verlegte die Botschaft 2017 von Tel Aviv nach Jerusalem, eine umstrittene Entscheidung, die Jerusalem als die vereinte Hauptstadt Israels anerkannte.
Biden hat sich selbst als "Zionist" bezeichnet und eine Rede 2015 mit "Mein Name ist Joe Biden, und jeder weiß, dass ich Israel liebe" begonnen.

»Palästinensische Autonomiebehörde als "Last" angesehen«
Die Teilnehmer wurden auch gebeten, sich zur Innen- und Regionalpolitik zu äußern, einschließlich des jüngsten Friedensabkommens zwischen Israel und den VAE .
62 Prozent der Palästinenser wollen, dass Präsident Mahmood Abbas zurücktritt, vier Prozent mehr als nach einer Umfrage im Juni. Weniger als ein Drittel der Palästinenser - 31 Prozent - sind mit der Leistung von Abbas zufrieden.
Abbas, der seit 15 Jahren Präsident ist, ist Leiter der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), einer Regierungsbehörde, die laut Umfrage von 62 Prozent der Palästinenser als "Belastung für das palästinensische Volk" angesehen wird.

»Normalisierung der VAE-Israel auf den Schultern der Palästinenser«
Eine Mehrheit der Palästinenser, 53 Prozent, "beschuldigte" das Normalisierungsabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel der Spaltung der palästinensischen Führung und der eigenen Anerkennung Israels. Der verstorbene palästinensische Führer Yasser Arafat erkannte den Staat Israel 1993 offiziell an.
Die Palästinenser sind politisch gespalten zwischen Abbas 'Fatah-Partei, die die PA im Westjordanland führt, und der palästinensischen militanten Gruppe Hamas, die den Gazastreifen dominiert.
Die Hamas wird von einem Großteil der internationalen Gemeinschaft, einschließlich der USA, als terroristische Organisation bezeichnet.
Langjährige Rivalen mit ideologischen Spaltungen, die Zusammenarbeit zwischen der Fatah und der Hamas ist historisch ins Stocken geraten. Nach dem verärgerten Sieg der Hamas bei den Wahlen 2006 weigerte sich die Fatah zunächst, der Regierung beizutreten.
Im Juni 2007 beschlagnahmte die Hamas Gaza von der von der Fatah geführten PA, nachdem die Gespräche zwischen Hamas-Führer Ismail Haniyeh und Abbas ins Stocken geraten waren. Seitdem wurden mehrere Vereinbarungen zwischen den beiden unterzeichnet, die jedoch alle zusammenbrachen.



ما السلام
ابو رجب





اخيرا وليس اخرا
»last but not least«
... und zu guter Letzt

Als Joe Biden vor 4 Jahren als damaliger US-Vize Obamas
vom palästinensischen Islam-Terror der Hamas überrascht wurde,
das sitzt ihm bestimmt noch heute in den Knochen
[oder im Hirn] ...
(VIDEO 1 Min.)
sowie diese Sicht:
(VIDEO 1 Min.)

Offline Gabriel גבריאל

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • שלום חדרה‎ سلام الخضيرة
    • Life Kotel
Joe Biden - der demente Metusalem
« Antwort #3 am: So., 08. November 2020, 14:00 »
Nun – und Schalom ihr Lieben,
was denkt und redet man so jetzt in ISRAEL über den NEUEN ???



vom 08.11.2020 = 21. Cheschwan 5781
Zitat
Zitat
Premier Benjamin Netanjahu bezeichnet den neu gewählten amerikanischen Präsidenten als ...
»großartigen Freund Israels«

Israel gratuliert Team Biden-Harris

HIER der ganze Artikel  ;)

LOGISCH - ohne Kamala Harris wäre Joe Biden bestimmt aufgeschmissen, denn ...
nicht nur als ältester USA-Präsident aller Zeiten,

(allein Metusalem hätte ihn übertroffen, wenn es seinerzeit die USA gegeben hätte)  ::)
sondern auch seine Demenz lässt jetzt Fragen offen.
So verwechselte desöfteren unser lieber »SLEEPY JOE« ...

(wie man den neuen US Präsident auch mittlerweile nennt)
... seine Enkelin Natalie(16) mit seinem verstorbenen Sohn.
Biden sagte am 3.11.2020:
"Das ist mein Sohn Beau,
den viele von Ihnen bei der Wahl in den Senat in Delaware unterstützt haben.
"

(was allerdings auch seinen traurigen Schicksalsschlägen zugeschrieben werden kann)
siehe HIER im Berichts-VIDEO 
denn:
Sein Sohn kandidierte nie als Senator, sondern als Staatsanwalt in Delaware.
Biden bemerkte seinen Fehler und stammelte:
"Das ist meine Enkelin Natalie. Oh nein, wartet, das ist die falsche."

Auch sollte der jetzige Präsident doch mittlerweile gecheckt haben,
dass er eigentlich der Nachfolger von TRUMP ist, und nicht von Georg Bush
  8) ::) :-[
(siehe vorheriges VIDEO ab 2:30min)

Dann wollen wir mal hoffen, dass er auch nicht diese beiden Fahnen verwechselt !!!
             

Selbst im Wahlkampf nannte man ihn: »Die "Fettnäpfchen-Maschine"«,
weil der Abstand vom einen zum anderen (Fettnäpfchen) nie allzu groß war.


Und der ehemalige Präsidenten-Leibarzt von Obama und Trump , Ronny Jackson,
gab sich sehr besorgt um BIDENs Gesundheit bezüglich der Demenz  ???


Trotz ärztlichem Stillschweigen:
Zitat von: Ronny Jackson
Biden ist diesem Job "nicht gewachsen". Ich habe Biden im Wahlkampf beobachtet und bin "besorgt, dass er nicht über die geistigen und kognitiven Fähigkeiten" verfügt, um als Oberbefehlshaber zu fungieren. Biden wirkt oft gedankenverloren. Auch kam er nicht auf Mitt Romneys Namen und bezeichnete diesen einfach mit "dem Mormonen aus Utah"
(also eine Typische Alzheimer-Gedächtnisstütze)
Auf jeden Fall sollte diese Diskredition Jackson zumindest einen republikanischen Sitz im Repräsentantenhaus einbringen, denn seine Nominierung von TRUMP, ihn als Leiter des Ministeriums für Veteranenangelegenheiten einzuberufen, ging schief ! (Fehlverhalten des Arztes wegen Trunkenheit im Dienst)   :-[



Aus diesen Gründen setzen viele Amis alles auf seine VIZE = Kamala Harris !!!


Doch was wissen wir über diese "Nah-Ost-Spezialistin"     ? ? ?

(Fortsetzung folgt, Euer גבריאל )
שְׁמַע יִשְׂרָאֵל יְהוָה אֱלֹהֵינוּ יְהוָה אֶחָד

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Kamala Harris und die begrabenen Hunde
« Antwort #4 am: Mo., 09. November 2020, 11:11 »
Zitat
Vielen Dank lieber Gabriel, nun werde ich all unsre Gedanken hier weiterführen.  :) ;) :D


Biden-Vize Harris !  Wer ist Sie ?





» Wir werden die Hilfen für Palästinenser wieder aufnehmen «



Das ist auf jeden Fall sehr erfreulich; allerdings hat die Sache einen großen Hacken !
Über diese “HILFE“ freuen sich auch vor allem die palästinensischen Terrorbewegungen um wieder gut “Material“ einkaufen zu können. Die leidtragenden sind hier wieder traurigerweise die armen lieben arabischen Bevölkerungsschichten in ISRAEL.

Weiterhin schreibt News:
Zitat
Die Kandidatin der Demokratischen Partei für das Amt des Vizepräsidenten, Kamala Harris, deutete am Samstag in einem Interview mit The Arab American News an,

dass die Vereinigten Staaten unter der Regierung von Joe Biden ihre Beziehungen zu den Palästinensern erneuern und sich gegen einseitige israelische Aktionen wenden werden, die eine Zwei-Staaten-Lösung untergraben.
Na also! Da haben wir doch den Hund, der begraben ist !!!

Weiterhin sagt Kamala Harris der Arab American News:
Zitat
Joe und ich glauben auch an den Wert und die Wertschätzung jedes Palästinensers und jedes Israeli, und wir werden uns dafür einsetzen, dass Palästinenser und Israelis gleichermaßen in den Genuss von Freiheit, Sicherheit, Wohlstand und Demokratie kommen.
Dies ist natürlich eine überaus erfreuliche Mitteilung, welche allerdings von jedem Politiker in der Welt stammen könnte.

Kamala Harris bleibt beim Thema und fügt weiter hinzu:
Zitat
Wir setzen uns für eine Zwei-Staaten-Lösung ein und werden uns allen einseitigen Schritten widersetzen, die dieses Ziel untergraben, und zwar unabhängig von der Trump-Ära, in der die USA von ihrer traditionellen Position abwichen und sich auf die Seite der ultrarechten anti-palästinensischen Regierung von Benjamin Netanjahu stellten. Wir werden uns auch der Annexion und der Ausweitung der Siedlungen widersetzen
Also sind wir wieder beim begrabenen Hund !





Diese Grundeinstellung der "neuen" US-Regierung widerspricht ganz klar ...
... dem uns allen bekannten PLAN-GOTTES !!!
Die Schriften der Newi-im ("Propheten") des TANACHs ...
überliefern uns nämlich für unsere Zeit folgendes:



Auszug aus Hesekiel 37:
Zitat von: Vers 22
וְעָשִׂ֣יתִי אֹ֠תָם לְגֹ֨וי אֶחָ֤ד בָּאָ֨רֶץ֙ בְּהָרֵ֣י יִשְׂרָאֵ֔ל וּמֶ֧לֶךְ אֶחָ֛ד יִֽהְיֶ֥ה לְכֻלָּ֖ם לְמֶ֑לֶךְ וְלֹ֤א יִהְיֶה עֹוד֙ לִשְׁנֵ֣י גֹויִ֔ם וְלֹ֨א יֵחָ֥צוּ עֹ֛וד לִשְׁתֵּ֥י מַמְלָכֹ֖ות עֹֽוד׃


Ich will sie dann zu einer einzigen Nationen machen in dem Lande,
auf den Bergen Israels, so dass ein einziger König über sie alle herrscht;
sie sollen alsdann nicht wieder zwei Nationen bilden und
nicht wieder in zwei Reiche geteilt sein.

Deshalb muss der Administration BIDEN - HARRIS unbedingt klar gemacht werden, dass davon ihre politische Existenz abhängt! Genau so wie seinerzeit (SO 01.01.2017 00:00h) dem "Kotzbrocken" TRUMP (so mein damaliges ZITAT); der dann ohne zu zögern dem "biblischen" Beispiel folgte und die Aufgabe des ESELS übernahm!    8)

Deshalb AUF geht es, lieber Joe Biden und liebe Kamala Harris, folgt dem Beispiel von JOSUA und seiner "Gehilfin" RAHAB, und teilt gemeinsam das Gebiet KANAANs als einen (Bundes)Staat mit und unter der jetzigen Bevölkerung auf. Dies ist GOttes Weg für das kommende »Messianische Reich«



זאב ברנובסקי
Zeev Baranowski






Zitat
FAQ ,  sowie  » Meinungen - Fragen - Antworten «
zu diesem Thema findet ihr   
HIER    !!!

 

Powered by EzPortal