Autor Thema: Die Bundeslade “spricht”: »Palästina-Plagen«  (Gelesen 2402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline זאב ברנובסקי ABA

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 846
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Die Bundeslade “spricht”: »Palästina-Plagen«
« am: Mi., 08. Mai 2024, 00:00 »
QUELLEN+Bilder:  reschet13.il / ems-talpiot / ntv / welt / deutschlandfunk / spiegel / pro7 (Aprit+Mai 2024)



ZIEL der HAMAS ist die Vernichtung ISRAELS



Zitat
Dies ist ein weiterer Folgebeitrag zu …
•  » מַכּוֹת  Makōt HEUTE« Plagen-Katastrophen kommende Strafen Gottes
•  FREIHEITSKÄMPFER «vs» TERRORISTEN
•  HAR-MAGEDON  -  ΑΡΜΑΓΕΔΩΝ -  הר מגדו
•  »ISRAEL NEWS« חדשות HADASCHOT

Für die kommende »Messianische Zeit« ist die Geschichte der …
BUNDESLADE -  אֲרוֹן הַבְּרִית  -  تابوت العهد   vordergründig!

 
Die Bundeslade (ARON HaBRIT) ist ein mythisches Relikt der Israeliten.
Eine Truhe aus Akazienholz und Gold.
Der Überlieferung nach enthält sie die Steintafeln vom Sinai mit den Zehn Geboten,
sowie einen Behälter des damaligen MANNAs, die TORA-Anfangsausführung der Schriftrollen
des Mose und beiliegend den Stab Aaron´s.
Die Bundeslade symbolisiert somit den Bund Gottes mit dem Volk Israel.

Nach der Zerstörung des » בֵּית־הַמִּקְדָּשׁ « (Bet-Ha-Mikdasch)= “Tempels” 587 v.u.Zt. 
wurde die LADE von Jeremia im Ostjordanland um das Gebiet des Nebo verborgen.
Jetzt befindet sich der > אֲרוֹן הַבְּרִית < AronHaBrit in …
allerdings, ...
mit den "FAKE-Oldi-NEWS" vom verweilen Bundeslade in Äthiopien, sehe ich ab
und wir wollen uns auch hier nicht damit beschäftigen.

Dennoch wird über die verborgene ARON HaBRIT der Menschheit schon für die jetzige
“vor”-messianische Zeit einiges mitgeteilt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              
         Die 10 PLAGEN “Ägyptens”
        oder ...
         Die 10 PLAGEN “Palästinas”
                      “gestern” und heute   !!!
                       

•  HUNGER

Die Hamas kämpft gegen eine gesicherte Versorgung der Bevölkerung.
Sie verkaufen die von ihr gestohlenen Hilfsgüter zum Wucherpreis auf dem Schwarzmarkt.


•  WASSER

Hamas verstößt mit dem Abstellen der Wasserversorgung gegen das Völkerrecht.

•  MEDIZIN

Zivilisten als menschliche Schutzschilde verhindern die medizinische Versorgung.

•  GEWALT-Sex

Sexuelle Gewalt ohne Ende gegen Frauen durch Hamaskämpfer.

•   EPIDEMIEN und SEUCHEN

Massencamps mit schlechten sanitären Anlagen lassen Cholera und Hepatitis ausbrechen.

•  UNEINIGKEIT / PERSPKTIVLOSIGKEIT

Palästinenserführung erweist sich als unfähig die Gesamtsituation zu bewältigen.

•  AUFRUFE weltweit  -die Vernichtung ISRAELS-

Die Vernichtung Israels ist lt. HAMAS einziger Weg zur Rettung der Menschheit.

•  ESKALATION    Pro-Palästinensische-Studenten-Proteste

Pro-Palästina-Studenten:  „Wir werden nicht ruhen“

•  KALIFAT -Lösung

Weltherrschaft des Islam unter dem Kalifat !

•  Im Jahre 2040  = ISRAEL no more exist

ENDE von ZION !!! Israels „Restzeit-Uhr“ läuft 2040 ab ! 
(Ayatollah Ruhollah Khomeini)


===========================================================
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
===========================================================



oder doch die ALTERNATIVE !!!






               שלום זאב ברנובסקי
               مرحبا زئيف بارانوفسكي
Привет Зеев Барановский
Schalom  Zeev Baranowski
_

Offline זאב ברנובסקי ABA

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 846
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: Die Bundeslade “spricht”: »Palästina-Plagen«
« Antwort #1 am: So., 12. Mai 2024, 00:00 »
Die BUNDESLADE -  אֲרוֹן הַבְּרִית  -  تابوت العهد spricht:



__


»»»  Zeittafel des Nah-Ost-Konfliktes  «««

Zitat von: ©dpa/cms -dig
1917: Balfour-Deklaration
Balfour-Deklaration des britischen Außenministers, in der eine „nationale Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina“ versprochen wird und, dass die Rechte von Araber:innen nicht beschnitten würden.

1947/1948: Teilung Palästinas und Unabhängigkeit des Staates Israels
Die Vollversammlung der Vereinten Nationen (UN) beschließt die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat und die Internationalisierung Jerusalems. Für viele jüdische Menschen ist Israel ein Ort der Zuflucht und sie migrieren nach dem Holocaust und der Ermordung und Vertreibung von mehreren Millionen Jüdinnen und Juden in Europa in das Gebiet. Am 19. Mai 1948 wird die Unabhängigkeit des Staates Israels ausgerufen. Von der Palästinenserführung und vielen arabischen Staaten wird der Teilungsplan und die Staatsgründung Israels abgelehnt. Syrien, Libanon, Jordanien, Ägypten und Irak greifen das Land an. Es kommt zum ersten israelisch-arabischen Krieg. Viele Palästinenser:innen fliehen innerhalb Palästinas und nach Jordanien und in den Libanon. In den Nachbarländern leben sie fortan in Flüchtlingslagern und können nicht zurückzukehren.

1949: Kriegsende mit Israel als Sieger
Der Krieg endet mit dem militärischen Sieg Israels. Das Land vergrößert sein Staatsgebiet damit von 55 % auf 77 % des Gebiets, das 1948 von der UN aufgeteilt wurde.

1967–1991: Juni-Krieg
Ägypten ruft 1967 die Nachbarländer zur Vernichtung Israels auf. Israel greift daraufhin Ägypten an. Auch Jordanien und Syrien treten in den Juni-Krieg ein. Israel siegt nach sechs Tagen. Es besetzt auch die Golanhöhen an der Grenze zu Syrien, den Gazastreifen und das Westjordanland. Es folgen weitere Kriege (Jom-Kippur-Krieg 1973, Libanesischer Bürgerkrieg 1975-1990) sowie der gewaltsame Widerstand der Palästinenser:innen gegen die israelische Besatzung (genannt „Erste Intifada“, 1987-1993).

Juni-Krieg oder Sechs-Tage-Krieg  !?
- Ein Krieg viele Namen -

Es kommt immer wieder vor, dass ein Ereignis unterschiedlich benannt wird. Das hängt oft mit den verschiedenen Blickwinkeln der beteiligten Parteien zusammen. Beim Juni-Krieg wird auf israelischer Seite meist der Name „Sechs-Tage-Krieg“ verwendet, um den schnellen Sieg zu betonen. Diese Bezeichnung wurde im deutschsprachigen Raum an vielen Stellen übernommen.
Bei den Palästinenser:innen ist der Begriff …
„NAKSA“,( Rückschlag) arabisch  يوم النكسة   (jum alnaksa) gebräuchlich.
Damit wird auf die Eroberung und anschließende Besetzung weiterer palästinensischer Gebiete hingewiesen, die im UN-Teilungsplan für die arabische Bevölkerung vorgesehen waren. Statt des militärischen Siegs Israels steht das Leiden der palästinensischen Zivilbevölkerung im Vordergrund. Mit der Bezeichnung Juni-Krieg sollen die Ereignisse des Juni 1967 umfassend beschrieben werden.

1993–1995: Oslo-Friedensabkommen
Die Abkommen Oslo I und Oslo II werden zwischen Israel und der PLO geschlossen. Israel gibt Teile des Westjordanlands an die Palästinenser:innen zurück. Kritische Fragen, etwa nach der Aufteilung Jerusalems, werden zunächst ausgeklammert. Dennoch kommt es zu Protesten und Ausschreitungen von Gegner:innen des Prozesses, die sich entweder gegen eine Anerkennung Israels oder einen Palästinensischen Staat stellen.

2000–2002: Scheitern der Friedensprozesse
Der Oslo-Friedensprozess scheitert im Camp David. Ein gewaltsamer Aufstand der Palästinenser:innen gegen die israelische Besatzung beginnt in Jerusalem (genannt „Zweite Intifada“). Die 2002 vorgestellte „Road Map“, bei der die USA, die EU und Russland als Vermittler für eine „Zwei-Staaten-Lösung“ auf Grundlage der Grenzen der UN-Resolution von 1947 einsetzen, wird nicht umgesetzt.

2005-2014: Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Israel und Gaza
Auch nach Ende der Zweiten Intifada 2005 mit einem Waffenstillstand, kommt es immer wieder zu gewaltvollen Auseinandersetzungen (Erster, Zweiter und Dritter Israel Gaza-Konflikt: 2008-2009, 2012 und 2014).

2017-2021: Diskussion um Zwei-Staaten-Lösung
US-Präsident Trump spricht von Jerusalem als der Hauptstadt Israels, obwohl der Status der Stadt international weiterhin ungeklärt ist und einen der zentralen Konfliktpunkte darstellt. 2018 wird die US-Botschaft in Jerusalem eröffnet. Das Ereignis ist von großen Protesten begleitet. Zwei Jahre später legen Trump und Israels Ministerpräsident Netanjahu einen Plan zur Zwei-Staaten-Lösung vor, der aufgrund der fehlenden Beteiligung palästinensischer Vertreter:innen von diesen abgelehnt wird. 2021 kommt es zu einer erneuten militärischen Eskalation im Konflikt.

2023: 7. Oktober
Hunderte Kämpfer:innen derHamas dringen nach Israel ein und töten in einem Terroranschlag mehr als 1.200 Zivilist:innen. Zudem nehmen sie über 240 Geiseln gefangen.  Der israelische Staat reagiert mit einem groß angelegten Militäreinsatz und verhängt eine Blockade, die zeitweise alle Lieferungen von Nahrungsmitteln, Wasser, Strom oder Benzin in den Gazastreifen verhindert. Dies führt zu einer gravierenden humanitären Notlage. Weltweit führen die Geschehnisse zu einer verstärkten Polarisierung. Es kommt zu antisemitischen und antimuslimischen Ausschreitungen.

November 2023: Zwischenzeitliche Waffenruhe
In einer Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas, werden einige Geiseln durch die Hamas freigelassen – Israel lässt im Gegenzug inhaftierte palästinensische Gefangene frei. Die Waffenruhe endet vorzeitig durch erneute Kämpfe.




Ebenfalls empfehlenswert ist die ...
 » historische ZEITLEISTE von





Abschließend 2 historisch wichtige INFO-VIDEOS

1. Die Wiederbelebung des Namens "Palästina"

2. Haben die Juden den Palästinensern das Land geklaut?





___________ALLES in ALLEM   !!!____________


_

Offline זאב ברנובסקי ABA

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 846
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: Die Bundeslade “spricht”: »Palästina-Plagen«
« Antwort #2 am: Do., 16. Mai 2024, 15:00 »
Jetzt der Anschluss an unsere ZEITTAFEL / ZEITLEISTE  !!!


» Ordnung ist das halbe Leben « ...
     sagt man/*frau so schön    

Deshalb möchte ich weitere ORDNUNG in unser historisches Wissen einbringen !
Ganz besonders wenn es sich um die ENTSTEHUNG des Staates ISRAEL handelt.


- Wie Israel zum Staat wurde -
QUELLEN: © rainer volk; swrkultur/

____________________
Als David Ben-Gurion am 14. Mai 1948 Israel für unabhängig erklärte,
hing hinter ihm im Saal ein Porträt Theodor Herzls.
Dieser hatte gut 50 Jahre zuvor die Gründung eines jüdischen Staates verlangt.

Zwischen Herzl und Ben-Gurion liegen tragische Jahrzehnte:
Falsche Versprechen der Sieger des Ersten Weltkriegs,
die massenhafte Flucht von Juden ab 1933 vor dem Holocaust.
Und, nach 1945, der glücklose Versuch der Briten,
den Kampf der Ethnien und Religionen um Land und Macht zu schlichten.

Israels Unabhängigkeit 1948 heizte so ungewollt den Nahostkonflikt mit an,
der die Welt bis heute beschäftigt.
Die ausschlaggebenden arabische Staaten antworteten mit KRIEG   !!!
Doch der "arabische Todes-Schuss" ging nach hinten los.
Die "Palästinenser" kennen diesen Tag als NAKBA / النكبة  = arabisch für Katastrophe.



=================================================================

Somit schließe ich diesen Beitrag ab;
und poste noch ein ganz wichtiges HISTORY-VIDEO


Eine halbe Stunde, die sich wirklich lohnt anzusehen !!!




               שלום זאב ברנובסקי
               مرحبا زئيف بارانوفسكي
Привет Зеев Барановский
Schalom  Zeev Baranowski


_

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Die Bundeslade “spricht”: »Palästina-Plagen«
« Antwort #3 am: Mi., 22. Mai 2024, 09:43 »
Schalom Zeev

Danke für das informative Video.
Ein Beitrag der beweist, daß man den Namen Gottes nicht als Ausrede für einen Kampf gegen sein Volk Israel benutzen darf, auch nicht den vierten Namen Allah.
Denn es steht geschrieben;

2.Mo.20,7 masoretischer Text;
Nicht erhebst du den den Namen JHWH's,/Allah* deines ÄLoHi'M zum Wahnhaften, denn nicht entschuldigt JHWH/Allah* den, der seinen Namen zum Wahnhaften erhebt.

Zum Verständnis!

Allah* habe ich eingefügt, damit endlich mal klar wird, daß sich die Aussage des HÖCHSTEN GOTTes nicht nur auf einen Namen bezieht, sondern auf ALLE seine 72 Namen, denn mit dem Wahnsinn als Entschuldigung für die eigenen Mordabsichten ist selbst ALLAH gegen die Muslime,

daß muß das Volk der Muslime endlich mal begreifen, denn die Scharia ist nicht das Werk Allahs, sondern das der machthungrigen muslimischen Männer! Und damit eine Lüge die nur bereitwillig befolgt wird um die Frauen zu unterdrücken!

Denn NICHT entschuldigt ALLAH den, der seinen Namen zum Ermorden von Menschen benutzt!
Und somit gibt es auch keine Märtyrer die im Namen ALLA'H Menschen ermorden!
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
Eine Meinung ohne Wissen ist ein leeres Geschwätz.
freily©

 

Powered by EzPortal