Autor Thema: Die hebräischen Namen G’ttes  (Gelesen 3441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.317
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Die hebräischen Namen G’ttes
« am: Di., 13. April 2010, 12:33 »
von Aisha am Mo 27. Okt 2008, 12:43  - aus dem alten Archiv.

Über die Namen G’ttes:

Josef Gikatilla in „Ginnat Egos“

G’tt ist identisch mit seinem Namen JHWH. In ihm ist  die g’ttliche Fülle und Macht der G’ttheit.

G’tt ist schöpferisches und machtgeladenes Wort. Wer G’ttes Name kennt , kennt G’tt.

G’tt ist die Ursache aller Ursachen. Diese vollkommene Einsseiende unbegrenzte Ursache wirkt auf die begrenzte vielfältige Welt über Zwischenursachen = sechalim nifradim.

Die Ursache der Ursachen ist JHWH יהוה 

JHWH ist der anfanglose , nicht verursachte Name G’ttes. Er ist der wesenhafte Name, das heißt er ist sein Wesen selbst. Alle anderen Namen sind nur Appellative (Bezeichnungen) .

JHWH drückt das unerkennbare ewige Wesen G’ttes aus.

Die anderen Bezeichnungen sind alleine G’ttes Wirkungen in der Welt.

Der ausgezeichnete (mejuchad) Name JHWH ist das Haupt von allen Häuptern und erhaben über allem.

Dieser Name JHWH ist IHM EINZIG, um zu lehren, sein SEIN (Hawwajuto) und die Ewigkeit seiner Existenz. Dieser Name ist der einzige, der nicht erst bei der Schöpfung dazugekommen ist.

Der Name JHWH ist Zeuge für G’ttes Ewigkeit und so ewig wie G’tt selbst. Dies bedeutet ER und sein Name sind EINS, d.h. wesenseins

Kontext: Dies schrieb Gikatilla im Mittelalter in einer Zeit, wo die Materie für ewig gehalten wurde und damit G’tt gleich gesetzt wurde. Gikatilla , wie auch Maimonides, vertraten jedoch eine Schöpfung aus dem Nichts.

Gikatilla. „ ...das Er ewig ist, hat ER keinen anderen Namen außer dem wahren Schem Hawwaja, dem Namen des Seins, d.h. JHWH, denn ER ist in Wahrheit das Sein. „

G’tt ist das wahrhafte Sein, aus dessen Wahrheit alles ins Sein kam . „Mein Name und meine Wahrheit sind EINS.

Quelle: Josef Gikatilla , „Ginnat Egos“ zitiert in Karl Erich Grözinger: Jüdisches Denken Band 2: Von der mittelalterlichen Kabbalah zum Hasidismus.
« Letzte Änderung: Sa., 15. Oktober 2016, 00:57 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline Chiara

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: Die hebräischen Namen G’ttes
« Antwort #1 am: Fr., 06. Februar 2015, 23:36 »
Im Judentum darf man den Namen Gottes nicht aussprechen auch schreiben wäre nicht in Ordnung, so hat man mir gesagt! Gott wird „HaSchem“  oder „Der Ewige“ genannt!  Als ich nachfragte was der Name „HaSchem“ bedeutet  bekam ich die Antwort das HaSchem  „der Name“  bedeutet-  Ist es wirklich eine Sünde wenn ich den Namen Gottes ausspreche? Schabbat Schalom wünsche ich allen die hier lesen!
Eine linde Zunge ist ein Baum des Lebens; aber eine lügenhafte bringt Herzeleid.
Sprüche 15:4

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.317
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Die hebräischen Namen G’ttes
« Antwort #2 am: Mi., 11. Februar 2015, 13:32 »
Im Judentum darf man den Namen Gottes nicht aussprechen auch schreiben wäre nicht in Ordnung, so hat man mir gesagt! Gott wird „HaSchem“  oder „Der Ewige“ genannt!  Als ich nachfragte was der Name „HaSchem“ bedeutet  bekam ich die Antwort das HaSchem  „der Name“  bedeutet-  Ist es wirklich eine Sünde wenn ich den Namen Gottes ausspreche?
Schalom Chiara,

es steht nirgends geschrieben, daß man den Namen JaHWeH nicht nennen darf.
Aber ich will Dir nicht meine Worte nahe bringen, sondern Dir das Schreiben, was der EWIGE dem Moses sagte:
(masoretischer Text):
Nicht erhebst du den Namen YHVHs, deines ELoHim zum Wahnhaften (Wahnsinn), denn nicht entschuldet YHVH den (demjenigen) der  SEINEN Namen zum Wahnhaften (Wahnsinn) erhebt.

Wie Du an den Taten des Islamischen Staates siehst, ist genau das geschehen, was Allah dem Moses untersagte, denn es ist egal, ob man den EWIGEN mit dem 4. Namen beleidigt oder mit dem 1.Namen.
Verfehlung bleibt eine Verfehlung, wenn man einen der 72 Namen GOTTes im fanatischem Wahnsinn missbraucht, was die Islamisten ständig tun ohne zu Wissen, daß sie sich damit schon selbst ein Gericht gesprochen haben.

Also ist nur das missbräuchliche nennen der heiligen Namen eine Sünde, nicht jedoch die Nennung der Namen in einem sinnvollen Lehrverhältnis.

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.317
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Die hebräischen Namen G’ttes
« Antwort #3 am: So., 13. September 2015, 10:15 »
Im Judentum darf man den Namen Gottes nicht aussprechen auch schreiben wäre nicht in Ordnung, so hat man mir gesagt! Gott wird „HaSchem“  oder „Der Ewige“ genannt!  Als ich nachfragte was der Name „HaSchem“ bedeutet  bekam ich die Antwort das HaSchem  „der Name“  bedeutet-  Ist es wirklich eine Sünde wenn ich den Namen Gottes ausspreche?
Schalom Chiara,

es steht nirgends geschrieben, daß man den Namen JaHWeH nicht nennen darf.
Aber ich will Dir nicht meine Worte nahe bringen, sondern Dir das Schreiben, was der EWIGE dem Moses sagte:
(masoretischer Text):
Nicht erhebst du den Namen YHVHs, deines ELoHim zum Wahnhaften (Wahnsinn), denn nicht entschuldet YHVH den (demjenigen) der  SEINEN Namen zum Wahnhaften (Wahnsinn) erhebt.

Wie Du an den Taten des Islamischen Staates siehst, ist genau das geschehen, was Allah dem Moses untersagte, denn es ist egal, ob man den EWIGEN mit dem 4. Namen beleidigt oder mit dem 1.Namen.
Verfehlung bleibt eine Verfehlung, wenn man einen der 72 Namen GOTTes im fanatischem Wahnsinn missbraucht, was die Islamisten ständig tun ohne zu Wissen, daß sie sich damit schon selbst ein Gericht gesprochen haben.

Also ist nur das missbräuchliche nennen der heiligen Namen eine Sünde, nicht jedoch die Nennung der Namen in einem sinnvollen Lehrverhältnis.

Hier wäre noch angebracht zu erwähnen, daß bei manchen Menschen in religiöser Hinsicht vieles falsch dargestellt wird aus Gründen der Selbstverherrlichung, was der EWIGE als "Zauberei" verurteilte in den alten Schriften.

Eine der Untugenden von Andersgläubigen ist, daß der Name ALLA (aramäisch; arabisch: ALLAH) als der Name eines Gartenzwerges Mohammeds verunglimpft wird.

GOTT hat 72 Namen und davon werden manche gedankenlos ausgesprochen ohne deren Bedeutung zu wissen. Wenn hier also eine Verfehlung vorliegt, dann nur die Verfehlung der Gedankenlosigkeit, denn der Verstand ist uns gegeben worden, damit wir ihn auch benutzen.

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal