Autor Thema: Wahrheit gewinnen lassen  (Gelesen 14775 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Eye

  • Gast
Wahrheit gewinnen lassen
« am: Mo., 12. Juli 2010, 20:18 »
hallo freily... ich seh schon... dieses Forum wird ne echte Herausforderung... aber... lassen wir die Wahrheit gewinnen... einverstanden?

Eye

  • Gast
Antw:Johannes 1,1 - logos -
« Antwort #1 am: Mo., 12. Juli 2010, 20:23 »
ich bin ganz bestimmt kein "Experte"... aber ich hab ein wenig "Erfahrung", "experience"... und vielleicht können wir uns einander mit unserer Erfahrung ein wenig helfen, der Wahrheit näher zu kommen...

Eye

  • Gast
Antw:Johannes 1,1 - logos -
« Antwort #2 am: Mo., 12. Juli 2010, 20:46 »
Jesus von Nazareth war Mensch, so wie Du und ich... und als Mensch sagte er: "Der Sohn kann nichts von sich selber aus tun, sondern er kann nur das tun, was er den Vater tun sieht." Jesus, der Mensch, war so hilflos, wie Du und ich... alle Kraft kam nur dann zum Vorschein und zum Tragen, wenn Gott, der Vater, durch ihn wirkte...

Das ist heute nicht anders. Jesus war der erste unter vielen Brüdern... warum? Nicht weil Jesus der Super-Hero ist, sondern, weil "Christus", der Sohn, das Wirken von Gott dem Vater (außerhalb Raum und Zeit), innerhalb Raum und Zeit, zu 100% von Jesus von Nazareth ausgelebt wurde.

Dabei gab es vorher eine Vielzahl von Menschen die "Christus" zu einem gewissen Teil auch ausgelebt hatten: Adam, als er mit Eva für ihre Sünde starb... Moses, als er für die Kinder Israel in der Wüste eintrat... Josef, Ruth, Naeman... ach, eigentlich müsste ich jeden aufzählen... alle lebten zu einem gewissen Grad "Christus" aus...

...und heute ist es nicht anders: Wenn jemand für die Wahrheit einsteht, dann lebt er automatisch "Christus" aus...

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Die Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #3 am: Di., 13. Juli 2010, 00:11 »
Schalom Eye,
ich bin ganz bestimmt kein "Experte"... aber ich hab ein wenig "Erfahrung", "experience"... und vielleicht können wir uns einander mit unserer Erfahrung ein wenig helfen, der Wahrheit näher zu kommen...
im Prinzip habe ich nichts gegen solche Offerten, jedoch weiß ich aus der Vergangenheit, daß die Wahrheit für Andere, auch ein anderes Gesicht hat.

Für Christen zB., hat die Wahrheit einen anderen Namen als für uns Jüdische.

Deshalb habe ich die Themen geteilt und den von Dir injizierten Teil hierher verschoben.

Die Frage ist nur, was bei Dir die Wahrheit ist?

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: Di., 13. Juli 2010, 00:39 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Die Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #4 am: Di., 13. Juli 2010, 00:32 »
Schalom Eye,
Jesus von Nazareth war Mensch, so wie Du und ich... und als Mensch sagte er: "Der Sohn kann nichts von sich selber aus tun, sondern er kann nur das tun, was er den Vater tun sieht."
da haben wir schon das erste Problem, Du setzt deine Meinung über die Aussage des ewigen GOTTes JHWH, der sagt: 2.Mo 4,22 Und du sollst zu ihm sagen: So spricht der HERR: Israel ist mein erstgeborener Sohn;
Diese Aussage des Höchsten kann durch eine menschliche Meinung nicht ausgehebelt werden.

Denn nur GOTT kann der Dreh- und Hebelpunkt aller Auslegung sein, oder bist Du da anderer Ansicht?
Zitat von: Eye
Jesus, der Mensch, war so hilflos, wie Du und ich... alle Kraft kam nur dann zum Vorschein und zum Tragen, wenn Gott, der Vater, durch ihn wirkte...
Jeschua, wie er bei uns heißt, war weder hilflos noch war er ein Armer, soweit waren wir schon in anderen Beiträgen!
Zitat von: Eye
Das ist heute nicht anders. Jesus war der erste unter vielen Brüdern... warum? Nicht weil Jesus der Super-Hero ist, sondern, weil "Christus", der Sohn, das Wirken von Gott dem Vater (außerhalb Raum und Zeit), innerhalb Raum und Zeit, zu 100% von Jesus von Nazareth ausgelebt wurde.
subjektive Meinung, injiziert von der römischen Lehre.
Zitat von: Eye
Dabei gab es vorher eine Vielzahl von Menschen die "Christus" zu einem gewissen Teil auch ausgelebt hatten: Adam, als er mit Eva für ihre Sünde starb... Moses, als er für die Kinder Israel in der Wüste eintrat... Josef, Ruth, Naeman... ach, eigentlich müsste ich jeden aufzählen... alle lebten zu einem gewissen Grad "Christus" aus...
nun durch das Aufzählen von biblischen Gestalten, wird das Argument nicht glaubwürdiger, im Gegenteil.

Das Vermengen von Begebenheiten ist der erste Weg ins logische Abseits.
Zitat
...und heute ist es nicht anders: Wenn jemand für die Wahrheit einsteht, dann lebt er automatisch "Christus" aus...
entschuldige, ich nehme mal an, Du hast dich hier noch nicht eingelesen, aber bevor Jesus war, war auch ich schon, denn ich kann das Gleiche sagen und das stimmt sogar nach der jüdischen Tradition, - irgendwie - !!!

Du siehst also, wo Christen manchmal ohne Wissen argumentieren und nur mit dem Bauchgefühl ihr "Glaubensbild" verteidigen wollen, wobei wir uns doch nach dem Gebot GOTTes kein Bild machen sollen.

Heute weiß ich auch warum, denn Gedankenbilder ohne Wissen führen in die Irre, aber nicht zu der Lehre, die Jeschua Ben Joseph (Jesus) vertreten hatte!

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Eye

  • Gast
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #5 am: Di., 13. Juli 2010, 06:46 »
<<<...jedoch weiß ich aus der Vergangenheit, daß die Wahrheit für Andere, auch ein anderes Gesicht hat... Für Christen zB., hat die Wahrheit einen anderen Namen als für uns Jüdische...Die Frage ist nur, was bei Dir die Wahrheit ist?>>>

Wahrheit gibt es nur eine... alles andere ist Meinung. Darüber sind wir uns bestimmt einig.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #6 am: Di., 13. Juli 2010, 13:08 »
Schalom Eye,
<<<...jedoch weiß ich aus der Vergangenheit, daß die Wahrheit für Andere, auch ein anderes Gesicht hat... Für Christen zB., hat die Wahrheit einen anderen Namen als für uns Jüdische...Die Frage ist nur, was bei Dir die Wahrheit ist?>>>

Wahrheit gibt es nur eine... alles andere ist Meinung. Darüber sind wir uns bestimmt einig.
Richtig, und die hat GOTT der Vater in seiner Torah festgeschrieben !!!
Und SEINEM VOLK gegeben über Moses!

Hinweis:
Zitat von: Luther
2.Mo 31,18 .... gab er ihm die beiden Tafeln der Gebote; die waren aus Stein und beschrieben von dem Finger Gottes.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: Di., 13. Juli 2010, 13:30 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Eye

  • Gast
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #7 am: Di., 13. Juli 2010, 21:19 »
<<<Richtig, und die hat GOTT der Vater in seiner Torah festgeschrieben !!! Und SEINEM VOLK gegeben über Moses!>>>

Jeremia 31
31 Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen, 32 nicht wie der Bund gewesen ist, den ich mit ihren Vätern schloss, als ich sie bei der Hand nahm, um sie aus Ägyptenland zu führen, ein Bund, den sie nicht gehalten haben, ob ich gleich ihr Herr war, spricht der HERR; 33 sondern das soll der Bund sein, den ich mit dem Hause Israel schließen will nach dieser Zeit, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben, und sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein. 34 Und es wird keiner den andern noch ein Bruder den andern lehren und sagen: »Erkenne den HERRN«, sondern sie sollen mich alle erkennen, beide, Klein und Groß, spricht der HERR; denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #8 am: Mi., 14. Juli 2010, 09:01 »
 
Zitat von: Bibel
Jeremia 31
31 Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen, 32 nicht wie der Bund gewesen ist, den ich mit ihren Vätern schloss, als ich sie bei der Hand nahm, um sie aus Ägyptenland zu führen, ein Bund, den sie nicht gehalten haben, ob ich gleich ihr Herr war, spricht der HERR; 33 sondern das soll der Bund sein, den ich mit dem Hause Israel schließen will nach dieser Zeit, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben, und sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein. 34 Und es wird keiner den andern noch ein Bruder den andern lehren und sagen: »Erkenne den HERRN«, sondern sie sollen
mich {JHWH} alle erkennen, beide, Klein und Groß, spricht der HERR; denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Und was willst damit sagen?

Hinweis: Hes. 34,22-24; Jes. 55,3; Jer. 30,9; Hosea 3,5!

Da ist der Fürst (königlicher Messias) des EWIGEN JHWH von GOTT namentlich benannt!

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Eye

  • Gast
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #9 am: Mi., 14. Juli 2010, 21:09 »
<<<Und was willst damit sagen?>>>
 
Mir geht es doch nicht um Personen, freily.
 
Ich will damit sagen, dass die Zeit nicht mit Moses aufgehört hat. Sie tickt weiter. Das Gesetz, das Gott den Israeliten durch Moses gegeben hat war für jene Zeit das Beste. Mehr von Gott (oder "der Wahrheit") konnte das Volk Gottes damals nicht verkraften (2.Mose 20;19).
 
Nimm die zehn Gebote, sie sind 100% Wahrheit. JHWH ist auch 100% Wahrheit. Kann man aber deshalb JHWH mit den 10 Geboten gleichsetzen? Niemals. Warum? Weil JHWH durch die 10 Gebote lediglich reflektiert wird wie ein PC-Bildschirm das wahre Bild in der aller-allerniedrigsten Auflösung anzeigt.
Mit der Tora und des Tanach ist es nicht anders... 100% Wahrheit... die Auflösung ist besser, weil detaillierter, aber trotzdem ist es die Wahrheit nur pixelweise dargestellt. Eine menschliche Sprache, egal welche, kann die Wahrheit (oder die Natur Gottes, bzw. Seinen Namen) nie vollständig widergeben.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #10 am: Mi., 14. Juli 2010, 23:18 »
Schalom Eye,
Eine menschliche Sprache, egal welche, kann die Wahrheit (oder die Natur Gottes, bzw. Seinen Namen) nie vollständig widergeben.
Gut, es geht Dir nicht um Personen, wäre auch etwas einseitig.

Mit der zitierten Aussage gehe ich konform, aber nur soweit, bis dein Abbiegen in eine andere Richtung sich abzeichnet.

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Eye

  • Gast
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #11 am: Do., 15. Juli 2010, 22:27 »
<<<Mit der zitierten Aussage gehe ich konform...>>>
 
...das freut mich aufrichtig, freily. Gemeinsames zu entdecken gefällt mir auch viel besser, als übereinander herzufallen und einander zu zerfleischen. Zwischen zwei Menschen werden sich immer unterschiedliche Ansichten finden lassen, man muss nur tief genug bohren. Selbst die besten Freunde sind sich nicht immer und in allem einig, Aber gemeinsames zu entdecken und sich daran zu erfreuen, das ist eine Gnade.
 
Amos 3;3  :)

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #12 am: Fr., 16. Juli 2010, 13:02 »
Schalom Eye,
<<<Mit der zitierten Aussage gehe ich konform...>>>
 
...das freut mich aufrichtig, freily. Gemeinsames zu entdecken gefällt mir auch viel besser, als übereinander herzufallen und einander zu zerfleischen. Zwischen zwei Menschen werden sich immer unterschiedliche Ansichten finden lassen, man muss nur tief genug bohren. Selbst die besten Freunde sind sich nicht immer und in allem einig, Aber gemeinsames zu entdecken und sich daran zu erfreuen, das ist eine Gnade.
 
Amos 3;3  :)
ich befürchte nur, daß diese Grund-Weisheit der Torah nicht von jedem gleich angewendet wird.
Als jüdisch Geschulter weiß ich, wie schwer es ist die richtigen Worte zu finden ohne seinen Gegenpart zu verletzen.

Amos 3,3 beschreibt den rechten Prophetenauftrag durch den EWIGEN und den haben nur diejenigen, die dazu berufen wurden.

Jedoch fühlen sich viele berufen und haben von der Schrift nur ein oberflächliches Wissen.

Zu sehen auch bei "Jesus", als er in Joh. 8,43 seine Pharisäer-Kollegen befragte.
Nicht umsonst ist vom "Jesus" während seiner Abgesondertheit (=Phärisäer) nichts berichtet worden, weil er da vermutl. seine Schulung vollendete!

Also Vorsicht bei der Anwendung von Bibelversen und dem Auslegen im Verhältnis 1:1, denn die Schrift ist in einer Sprache geschrieben worden, die ohne Schulung nicht verstanden wird und viel Arbeit bedeutet.
Deshalb ging ich mit deiner Aussage konform, weil sie erwiesene Wahrheit ist.

Liebe Grüße
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Eye

  • Gast
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #13 am: Fr., 16. Juli 2010, 17:15 »
<<<Als jüdisch Geschulter weiß ich, wie schwer es ist die richtigen Worte zu finden ohne seinen Gegenpart zu verletzen.>>>
 
Hallo freily,
 
also bei mir brauchst Du dir da keine Sorgen zu machen. Red nur, wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Ich achte in erster Linie drauf, was Du sagen willst, nicht welche menschlichen Worte Du verwendest.  :D
 
lg Martin



achso... und AMEN! zu Hes. 34,22-24; Jes. 55,3; Jer. 30,9; Hosea 3,5... aber Du erwartest doch nicht ernsthaft die leibliche Rückkehr von David, dem Sohn von Jesse?

siehe Jer. 33;15
« Letzte Änderung: Sa., 17. Juli 2010, 10:36 von Eye »

Offline Chiara

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:Wahrheit gewinnen lassen
« Antwort #14 am: Sa., 17. Juli 2010, 14:11 »
Zitat von Eye:
achso... und AMEN! zu Hes. 34,22-24; Jes. 55,3; Jer. 30,9; Hosea 3,5... aber Du erwartest doch nicht ernsthaft die leibliche Rückkehr von David, dem Sohn von Jesse?

Und warum nicht, was ist daran so unmöglich? Wenn der Allmächtige GOTT im Himmel es so beschlossen hat, wird es auch so werden. Ist die Hand des Schöpfers so kurz, dass ER das, was ER beschließt, nicht auch in die Tat umsetzen könnte?

LG Chiara
 
Heute am 16 August um 11:36 habe ich das Wort "beschießt" in "beschließt" geändert!
« Letzte Änderung: Mo., 16. August 2010, 11:37 von Chiara »
Eine linde Zunge ist ein Baum des Lebens; aber eine lügenhafte bringt Herzeleid.
Sprüche 15:4

 

Powered by EzPortal