Autor Thema: Reinschrift: Enthüllung - Offenbarung  (Gelesen 2824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.333
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Reinschrift: Enthüllung - Offenbarung
« am: Fr., 10. Dezember 2010, 14:41 »
Aus dem Grundtext Codex Sinaiticus

Kapitel 1,

1
Enthüllung (Offenbarung) der Sache (Sprache), auch wenn dort der Mangel {erkennbar ist}, sind {wir} wirklich ferner der Pflicht {anteilig}, wenigstens doch darin auf der Lauer (=Achtsam){zu sein}, weggehend von der {falschen} Botschaft, die da knechten und,
2
ohweh, streiten {um} ihrer selbst Willen und dabei zu Träumer {werden}, wenn {sie} das auch bezeugen, aber hier nicht die {rechte} Sache ist.
3
Reich begütert das {zur} Einsicht hinbringen und {in} welchem Grade, wenn Schwätzer und Träumer nehmen {die}Mahnung als  Bevormundung, auch sagte er dort  vernehmlich die Tat {der Gläubigen} in der {sie} sich  im richtigen 'Verhältnis nahen {werden}.
4
Johannes war {an} sieben Versammlungsorten, war dabei in Asien, freudig den Mund im Zaume haltend, und auch das heißt Ruhe/ Eintracht halten, und so sagte ich den sieben {Versammlungen um} überhaupt sichtbar die Luft {=Freiraum zu geben} und somit das Geschrei fernerhin sicher zurück {zu} halten.
5
Wie lange daher die Sache/Lehre als Zeugnis zuverlässig {bleibt}, daß heißt, {sie} zu Töten vor der Geburt und zwar {die Lehre}, {auf} das sie fürstlich erben, nehmen {sie} das Ziel verfehlend und {sich} dazu noch blutig machend, beratschlagen sich {die Schwätzer} und werden, wenn möglich so
6
zu sich selbst und werden umher scheuchend königliche ┬ Priester und auf diese Weise hier wie früher, immer Strafe {erzeugen}. Ebenso war ich {der} Meinung und {bin} gewiß mit aller Kraft gegen Weltenlauf und Zeitgeist. Amen!
7
Sehend verhaften {sie} mich und so verdunkeln {sie} das Sehen, so ganz aus der Nähe weg {von der} Erklärung. Und weil da der Reihe nach {sie} hölzern {waren)² ┬ dort überall{-hin} folgen ob{-wohl} steinig (der Weg), nehmen {sie} das Erbe gewiß wahr. Amen. {Um hier Amen übersetzen zu können fehlt das o bzw. to!

  Wir existieren zu Erwerben {Weisheit/Erkenntnis} und wie auch zu Beginn und {die}zuletzt recht haben - ┬=fehlendes Stück} - der nicht und auch das (ganze Haus ?) und falls sie hinkommen zur Macht




Erklärung:
)² Ausdruck für starsinnig.
Das Zeichen ┬ im griechischen Grundtext bedeutet, daß ein Teil des Textes nicht mehr zu restaurieren war!


Schriftgröße geändert
« Letzte Änderung: Fr., 11. November 2016, 16:32 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.333
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Reinschrift: Enthüllung - Offenbarung
« Antwort #1 am: Mo., 11. November 2013, 19:59 »
Schalom,

ich habe diese Arbeit eingestellt, weil ich mit meinen geringen Griechischkenntnissen zu viel an Zeit investieren müßte, die ich nicht habe.
Zudem kommen im Codex Sinaiticus so viele Wörter in einem anderen altgriechischen Dialekt vor, daß ich nicht mehr gewährleisten kann, daß ich die vom Johannes verschlüsselte Sprache sinngemäß richtig wiedergebe.

Als Verfechter der Wahrheit wäre ich unglaubwürdig, würde ich aufgrund dieser Diskrepanzen fortfahren zu übersetzen.

Abschließend kann ich jedoch sagen, daß der Johannes ewtas anderes darstellen wollte, als es die kirchlichen Exegesen dann übersetzten.

« Letzte Änderung: So., 09. April 2017, 11:24 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal