Forum > Kabbala für Anfänger

Was ist die Kabbalah eigentlich?

(1/2) > >>

freily:
Liebe Leser,

Über dieses hebräische Wort wird viel Blödsinn geschrieben und was besonders traurig ist, auch von jenen, die behaupten, Geburtsjuden zu sein.

Ich selbst war ein Schüler einer Kabbalistin, die mich hervorrangend an die wirkliche Kabbalah heran führte.

Es gibt diese Kabbalah als Buch überhaupt nicht, weil es nur eine Bezeichnung für eine wissenschaftliche geistige Arbeit ist.

Das einzige Buch darüber, das man als lesenswert bezeichnen kann, ist als Einführungsbuch gedacht und heißt: Kabbala für Anfänger und kann leicht über eine Suchmaschine gefunden werden.

Jedoch Vorsicht: Man versteht zunächst garnichts von den Dingen, die da geschrieben stehen, wenn man den Tanach der Juden noch nicht studiert hat, den die Christen fälchlicher Weise "Altes Testament" nennen, denn GOTT hat nie ein Testament schreiben lassen.

Kabbalah - würde ich also eher mit Kabbal-Jah bezeichnen, denn es ist ein Empfangen von Jahweh und wird bei einem berufenen Kabbalisten durch Visionen bestätigt und bekommt erst dadurch das Siegel der Echtheit.

Richtige Kabbalisten laufen auch nicht mit roten Bändchen am Handgelenk oder Amuletten am Hals rum, sie sind normale Menschen und machen um ihre Kenntnisse in der Öffentlichkeit kein Aufsehen, denn das überlassen wir gerne den Katholiken, die Prozessionen benötigen um ihren Mitmenschen damit auf den Geist zu drücken.

Die Kabbalah ist somit eine Geistes-Wissenschaft, den höheren Wert der Schriften zu verstehen, die verschlüsselt vom 1.Mose bis zur Offenbarung von den Propheten geschrieben wurden.

Und damit habe ich bewiesen, daß eine Ablehnung der Kabbalah, einen Stillstand in der geistigen Entwicklung bewirkt, denn man will die Geheimnisse, die der EWIGE JAHWEH seinen Propheten mitteilte nicht wahrhaben und kommt dann auf den Irrtum, alles selber mit seinem Verstand lösen zu können.

So wünsche ich allen ein erfolgreiches Studieren.

Chiara:
Shalom Freily,

ich denke, dass ist eine gute Entscheidung, dass du dieses Thema hier geschlossen hast!  Man kann gegen Menschen nichts tun die Vermutungen , wie in meinem Fall,  als Fakt ins Internet setzen! Solche Menschen wissen nicht wirklich welche Gefahr sie für die Menschheit sind, dass sie dazu beitragen wenn es zu Kriegen, Verfolgungen, Folterungen  und viel Blutvergiesen kommt. Falsche Zungen - in diesem Fall auch falsche Finger - sind dafür  verantwortlich wenn auf unserer Erde Kriege angezettelt werden! Ich habe aus der Schrift gelernt, dass wir immer beide Seiten hören „müssen“ um den Durchblick zu haben. Aber wie kannst du einen Durchblick haben wenn die ganze Sache gepaart mit Lüge so gebogen wird wie man es im Moment braucht! 

LG Chiara

freily:

--- Zitat von: Chiara am Mi., 22. Mai 2013, 11:09 ---Shalom Freily,

ich denke, dass ist eine gute Entscheidung, dass du dieses Thema hier geschlossen hast!  Man kann gegen Menschen nichts tun die Vermutungen , wie in meinem Fall,  als Fakt ins Internet setzen! Solche Menschen wissen nicht wirklich welche Gefahr sie für die Menschheit sind, dass sie dazu beitragen wenn es zu Kriegen, Verfolgungen, Folterungen  und viel Blutvergiesen kommt. Falsche Zungen - in diesem Fall auch falsche Finger - sind dafür  verantwortlich wenn auf unserer Erde Kriege angezettelt werden! Ich habe aus der Schrift gelernt, dass wir immer beide Seiten hören „müssen“ um den Durchblick zu haben. Aber wie kannst du einen Durchblick haben wenn die ganze Sache gepaart mit Lüge so gebogen wird wie man es im Moment braucht!
--- Ende Zitat ---
Schalom Chiara,

ich habe den Thread aus dem Grund geschlossen, weil ich nicht unnötig Menschen bloßstellen will, die meinen, dem lieben GOTT etwas Gutes zu tun, mit ihrer Halsstarrigkeit und scheinbarer Besserwisserei.

Außerdem ist das Internet voll von Menschen, die gerne andere schulen wollen, aber bei sich selbst einen anderen Maßstab anlegen. Vor solchen "Geistern" hat der Jeschua ausführlich gewarnt.

Die gefährlichsten Lügen sind die Lügen, die eine halbe Wahrheit beinhalten, und man der Meinung ist,  damit Gutes zu tun, weil der Zweck die Mittel heiligt.

Das DEM so nicht ist, daß lehrte uns die Geschichte des "1000-jährigen römischen Reiches, deutscher Nation!"

Es lehrte mich vor allem EINES, glaube und meine nicht, den GUT-meinen bringt die Leut zum Weinen.
Heute verstehe ich den Spruch meiner Mutter seelig.

Deshalb liebe ich die Aussagen des EWIGEN so sehr, weil sie klar, einfach und prägnant sind, wenn man sich einmal dazu entschließt, sie mit offenen Augen zu lesen und jegliche Interpretation unterläßt, denn dazu beruft er jeden Einzelnen selbst, seine Worte zu verstehen.

Meine Aufgabe besteht einzig und allein darin, mein Wissen darüber offenzulegen und nicht zu Heucheln,
denn ich bin kein ausgewählter Führer, sondern nur ein Mensch, dem die Wahrheit über alles geht.

Liebe Grüße

freily:
Schalom,

--- Zitat von: freily am Mi., 22. Mai 2013, 09:18 ---Die Kabbalah ist somit eine Geistes-Wissenschaft, den höheren Wert der Schriften zu verstehen, die verschlüsselt vom 1.Mose bis zur Offenbarung von den Propheten geschrieben wurden.

--- Ende Zitat ---
So will ich mich im Moment auch nicht mit geschwollenem Geschreibsel aufhalten, sondern nüchtern fragen:

Was ist Kabbalah?
Kabbalah ist eine exakte Geistes-Wissenschaft, die uns Menschen sehr nahe liegt, und unsere Stellung im Universum definiert. Sie gibt uns Antworten auf die fundamentalen Fragen des menschlichen Daseins: Warum existieren wir, woher kommen wir, warum sind wir auf dieser Welt, wohin gehen wir, wenn unser Weg hier beendet ist?

Soweit stimme ich mit meinen Lehrern überein, jedoch ist eine Erweiterung nötig, denn ohne die Torah ist die Kabbalah nur eine theoretische Leerhülse, die keinen weiter hilft, sondern nur auf Abwege führt.!

Die Kabbalah stellt eine Methode zur Erfassung der spirituellen Welt dar, die in der Torah angesprochen wird, wobei unsere Welt eine Folgeerscheinung der erstgenannten ist. Einerseits vermittelt uns diese Lehre der Torah, wie wir GOTTgewollt empfangen können und damit an Erkenntnis gewinnen und an uns wachsen und umfangreiche Kenntnisse der spirituellen Welt vermittelt bekommen, andererseits entwickelt sich durch das Studieren der Schriften ein zusätzliches "Empfindungsorgan"! Mit Hilfe von diesem neuen Sinn bekommt der Lernende die Möglichkeit, mit der geistigen Welt in Kontakt zutreten, aber nur dann, wenn ihm die Wahrheit wie eine zweite Haut am Herzen liegt.

Wer mit der Kabbalah Geschäfte machen will oder sie in unehrlicher Weise anwenden möchte, erleidet unweigerlich Schiffbruch und Unkenntnis in den Bereichen der Schrift bleibt sein Begleiter sein Leben lang.

Jedoch soll sich der Lernende auch davor hüten die Religion bis zum Wahn zu erheben, denn damit kommt er in Konflikt mit dem Schöpfer entsprechend seiner Ordnungen, wie im Vers 7 beschrieben ist..
Dieses Problem haben nicht nur die christlichen Brüder, sondern auch manche Islamisten, die nicht wissen, daß JaHWeH und Allah ein und die selbe Wesensheit sind.

Das Studieren der Kabbalah und davon insbesondere die "Sprache der Zweige", wie sie vorzeiten in ihrer Urform hieß, ist keineswegs theoretisch oder abstrakt, sondern sie ist untrennbar mit der Praxis verbunden. Der Mensch erreicht eine tiefe Erkenntnis über sich selbst, wer er wirklich ist und wem er gleicht. Er lernt seine eigene Natur kennen und begreift, welche Korrekturen und Maßnahmen für ihn notwendig sind, um sich Schritt für Schritt und Stufe um Stufe zu verändern. Seine Nachforschungen führt er eigenständig durch sein inneres ICH und beleuchtet so seine dunkle Seite.

Alles was ein Lernender erfährt, eröffnet sich nur seiner eigenen inneren Welt. Vor anderen Menschen bleiben seine Empfindungen und Kenntnisse verborgen.
Aus diesem Grund wird die Kabbalah auch als eine "Geheime Lehre" bezeichnet. Denn durch die Kabbalah durchlebt ein Mensch interne Veränderungen, die ausschließlich in ihm selbst stattfinden, die nur er fühlt und auch nur er selbst kennt.

Das Wort Kabbalah stammt vom hebräischen Wort 'lekabel' ab, was empfangen bedeutet und von 'Jah' (Jahweh) ab, was den tieferen Sinn des "Empfangens von JaHWeH" assoziieren sollte.
Die Kabbalah beschreibt alle Motivationen unserer Handlungen als ein "Verlangen, von GOTT zu empfangen"!

So habe ich das aus einem Lehrgang der kabbalah-web.de gelernt und dabei nicht vergessen, daß der Schöpfer mir dazu auch noch Helfer gab, die mir das Ganze ausdeutschten.


Liebe Grüße und Dank an meine Lehrer.







סָבָּא-SABA זאב ברנובסקי:
Schalom Freily,
ich finde es wunderbar, dass es Dinge gibt, bei denen wir mal nicht gleicher Meinung sind. Und bei der Kabbalah liegt es glücklicherweIse klar auf dem Tisch. Vergleiche Luthers großen Kathechismus, der ist auch erst gut 1 1/2 tausend Jahre nach den angeblichen Ereignissen entwickelt worden. Die Kabbalah nur kurz vorher. (natürlich hat sie nichts mit dem christlichen Kathechismus gemein). dies also nur zum Vergleich bitte ansehen, denn ...


--- Zitat ---... Kabbalah ist eine exakte Geistes-Wissenschaft, die uns Menschen sehr nahe liegt, und ...
--- Ende Zitat ---
... und erst ab 12./14. Jahrhundert neuer Zeitrechnung!!! ihre Entwicklung begann!!!
(also nix mit Abraham und nix mit Mose)

Hier einige reale Daten:
1180 סֵפֶר הַבָּהִיר [Sefer HaBahir], das "Buch des hellen Glanzes" vorläufig  als Manuskript
1331 Veröffentlichung des frühesten anonymen Kommentar "Or HaGanus" dazu. Allerdings anonym!
1651 Die erste gedruckte Form vom סֵפֶר הַבָּהִיר [Sefer HaBahir]!

1305 ספר הזהר [Sefer Hazohar] das "Buch des strahlenden Glanzes"
herausgegeben in einer aramäisch konstruierten Sprache, um es als angebliches "altes Werk" darzustellen.


--- Zitat ---Das Studieren der Kabbalah und davon insbesondere die "Sprache der Zweige", wie sie vorzeiten in ihrer Urform hieß, ist keineswegs theoretisch oder abstrakt, sondern sie ist untrennbar mit der Praxis verbunden.
--- Ende Zitat ---
Der korrekte Weg ist allerdings:
Man lernt, bzw. studiert הכתב העברי הקדום Paleo Hebräisch und die ganze Angelegenheit ist erledigt!!!
Damit versteht man die Sprache, seinen Inhalt wesentlich besser, als die gut 2000 Jahre späteren kabbalistischen Versuche.

Dies schrieb ich nur, lieber Freily, weil du so lieb warst und kommentiertest:
--- Zitat ---Natürlich bin ich mit dem Lernen bei weitem noch nicht so weit, aber der ABA als Geburtsjude hat bestimmt die nötige Geduld mit mir, die letzten Zacken an mir noch etwas abzurunden. :)

--- Ende Zitat ---
... und dazu gehört nunmal auch die KABBALAH!

Schalom ABA
Zeev Baranowski

PS:
Trotzdem werde ich es nicht wagen, meinen Artikel:
>KABBALAH -nicht notwendig- < hier zu veröffentlichen! ;)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln