Autor Thema: Die Lügen der Übersetzer  (Gelesen 3500 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Die Lügen der Übersetzer
« am: Di., 14. März 2017, 18:11 »
Schalom,

eine dreiste Lüge in der Übersetzung der "Neuen evangelistischen Übersetzung" fiel mir beim Lesen von Hiob 1 auf, da ist nämlich die Zahl 7 als Anhang und wenn man da nach sieht, dann kommt folgender Kommentar:
Hebräisch: Der Widersacher. Er hat die gleiche Natur wie die Engel, aber sein Charakter ist völlig anders geworden.
Ich zitiere diese fragwürdige Stelle:
Hi 1,6 Eines Tages kamen die Söhne Gottes, um sich vor Jahwe einzufinden. Unter ihnen war auch der Satan.
Es ist doch ganz klar, daß der SATAN (Hebräisch: Ankläger) auch bei einer Versammlung der Engel dabei ist, denn er ist ja ein Engel, allerdings in der Funktion eines Staatsanwaltes.
Wieso dieses Amt seinen Charakter ändern soll, ist wohl das Geheimnis der evangelischen Übersetzer.

Aber wenn diese Andersdenkenden eine Lüge niederschreiben, dann wird sie geglaubt, weil es ja in der Bibel steht.

Ich nenne so was, die Schäfchen belügen, weil sie keine Ausbildung haben um diese Lüge zu erkennen.

Schreibfehlerkorrektur
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
Eine Meinung ohne Wissen ist ein leeres Geschwätz.
freily©

 

Powered by EzPortal