Autor Thema: Paulus von Tarsus, Gamaliel I. und die Fehlauslegung  (Gelesen 3431 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Paulus von Tarsus, Gamaliel I. und die Fehlauslegung
« am: So., 02. April 2017, 23:42 »
Daten:
Paulus von Tarsus (griechisch Παῦλος Paûlos, hebräischer Name שָׁאוּל Scha’ul (Saul), lateinisch Paulus; * vor 10 vermutlich in Tarsus/Kilikien; † nach 60, vermutlich in Rom)
Gamaliel I. bzw. Rabban Gamaliel der Ältere (Patriarch ca. 9-50) ( רבן גמליאל הזקן) war ein jüdischer Patriarch und die bedeutendste Persönlichkeit des rabbinischen Judentums um die Mitte des ersten nachchristlichen Jahrhunderts. Er war ein Enkel von Hillel, Tannait, Vater des Simeon ben Gamaliel, ein pharisäischer Rabbi, Fürst des Sanhedrin und zusammen mit seinem Sohn bedeutendster Repräsentant der Hillel-Schule. Ob er dieses Amt tatsächlich innegehabt hat, ist nicht sicher.

Was mich schon immer störte war die Beschreibung des griechischen Schreibers Lukas in der Apostelgeschichte Kap. 22, da steht
Apg 22,3 Ich bin ein jüdischer Mann, geboren in Tarsus in Zilizien; aber auferzogen in dieser Stadt, zu den Füßen Gamaliels, unterwiesen nach der Strenge des väterlichen Gesetzes, war ich, wie ihr alle heute seid, ein Eiferer für Gott.(Elb)
Was aber steht da wirklich, wenn man die Schönfärberei der chr. Exegeten mal beiseite schiebt?
# aber auferzogen in dieser Stadt #
# zu den Füßen Gamaliels #
Und da kommt jetzt die alles enthüllende Stelle ~
# unterwiesen nach der Strenge des väterlichen Gesetzes #
Und wer sich in der jüdischen Geschichte auskennt, der weiß, das hier keine Belehrung in der "Strenge des Gesetzes" statt finden konnte, weil Gamaliel ein Lehrer der Hillel-Schule war und somit ein liberaler Rabbi, der die Lehre Hillels vertrat, wie im Übrigen auch ein Jeschua Ben-Joseph (Jesus).

Und bei den folgenden Daten komme ich ebenfalls ins Grübeln:
Paulus geboren vor -10 n.Z.; + ca. 60 n.Z. vmtl. in Rom
Gamaliel von 9 - 50 n.Z.

Paulus zu Füßen des Gamaliel belehrt?  Fragwürdig! Denn die Hillel-Schule lehrte keine Strenge des Gesetzes, sondern die Nächstenliebe !!!
Lt. Kirchengeschichte war Jesus ca. 33 n.Z. am Kreuz und der Paulus war nicht in Jerusalem und kannte ihn auch nicht.
Da Jeschua Ben-Josef (Jesus) Schüler in der Hillelschule dort war, hätten sie sich treffen müssen, aber Paulus kam erst nach dem Tod Jesu nach Jerusalem, weil sein Vater Zeltmacher war bei der römischen Legion in Griechenland, also wann war er bei Gamaliel?


Daten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
Eine Meinung ohne Wissen ist ein leeres Geschwätz.
freily©

 

Powered by EzPortal