Autor Thema: Das Jenseits  (Gelesen 152 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Das Jenseits
« am: Do., 05. September 2019, 04:27 »
Wie soll man das erklären, wo doch viele von einem Himmel träumen, der wie in einem Schlaraffenland, die gebratenen Tauben in den Mund fliegen läßt und dann als Paradies bezeichnet wird?
Fakt ist, daß schon die alten Propheten von einem Totenreich schrieben, weil sie, wie ich, einen Blick in dieses Reich werfen durften, obwohl ich mich an einen stundenlangen Aufenthalt entsinnen kann, so ist es doch etwas abstrakt was ich an Eindrücken sammeln konnte bzw. durfte, denn niemand kommt dahin, der nicht eingeladen ist.
Auch nicht per AKE.! Trotz aller Fähigkeit.
Dieses Jenseits bzw. Totenreich erscheint einem zunächst als ein Lichttunnel bzw. wie eine Röhre aus purem Licht. Diese Erscheinung sieht man, wenn man für das Diesseits abgemeldet wird von der hohen Macht, der dieses Universum lenkt, denn der Mensch auf Erden ist nur dazu da, sein Bewußtsein zu stärken und Gut und Böse zu begreifen, denn diese Fäfigkeit haben die Urahnen (Adam & Eva) sich unerlaubt angeeignet.
Ich bezeichne dieses Dasein als das Fegefeuer, denn wer Gut ist und Gutes tut, der hat den Sinn dieses Lebens verstanden und wird eine Stufe erreichen, die man sonst nicht bekommt.
Diese Stufe nenne ich das Jenseits, denn nach dem Tod geht das Leben weiter, was die Hinterbliebenen nicht wissen können, wenn sie diese Stufe der Erkenntnis nicht haben, deshalb erleben die meisten einen tiefen Schmerz der Leere, weil der geliebte Mensch plötzlich nicht mehr zur Verfügung ist und in der Familie eine Lücke hinterläßt.
Da die ewige Macht (GOTT) aber nicht grausam ist, sondern nur konsquent, so erkennt der Verstorbene mit seinem Geist eine neue Welt die zwar etwas anders erscheint, aber zumindest im Anfang sehr vertraut ist. Der Übergang in das neue Leben ist also nicht abrupt, sondern sehr friedlich und harmonisch, egal ob einer hier ein Schweinehund war oder ein Heiliger in allen Dingen, da ist zunächst kein Unterschied, aber wer glaubt da drüben seine Spielchen von hier nach dort transferieren zu können, der wird sehr böse überrascht werden, weil er sich sehr schnell  hier auf dieser Welt in einem neuen Körper als Baby wieder findet, falls er wie ich, sein vorheriges Leben in Erinnerung bekommt, was eine Gnade ist, denn Wissen ist viel besser als der dumme Glaube.!
Jetzt "höre" ich schon die Frage: "Wie sieht es da drüben überhaupt aus"?
Nun, jeder sieht die neue Welt nach seinen Kriterien, denn ich als junger Bub bekam einen riesigen Platz zu sehen den ich sehr schnell und konsequent überquerte und in einen Geburtskanal sprang, denn ich wollte zu meiner geliebten Mutter zurück, die gerade den zweiten Weltkrieg erlebte und bereits vier Kinder verloren hatte von fünf, was heißt, es war nur noch meine Schwester am Leben.
Vermutlich wußte ich von früheren Leben her, wo dieser "Kanal" war.
Bei so viel Liebe zu meiner Mutter wurde sogar der EWIGE schwach und gab die Erlaubnis für meine nochmalige Existenz  und ab einer gewissen geistigen Reife bekam ich sogar meine Erinnerung zurück.
So bin ich der lebende Beweis, dass eine Reinkarnation durchaus im Rahmen der Möglichkeiten liegt und keine Lüge ist, denn mein neues Leben ist mir wichtiger als jegliche Art der Lüge, die mir meine Herrlichkeit im Jenseits versauen würde.!
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 447
  • שלום
    • Unser Kibbutz
10 weitere Theorien über das Jenseits
« Antwort #1 am: Do., 05. September 2019, 18:00 »
10 weitere Theorien über das Jenseits

Schalom lieber Freily,
besonders für die viele Mühe dieses Beitrages.
Ergänzend möchte ich weiteres über dieses Thema abhand eines VIDEOs hinzufügen.


___(9 min.)

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: 10 weitere Theorien über das Jenseits
« Antwort #2 am: Do., 05. September 2019, 21:55 »
10 weitere Theorien über das Jenseits

Schalom lieber Freily,
besonders für die viele Mühe dieses Beitrages.
Ergänzend möchte ich weiteres über dieses Thema abhand eines VIDEOs hinzufügen.

Schalom lieber ABA,

es war mir keine Mühe, denn ich habe alles noch vor meinen Augen, das Problem ist nur, wie sage ich es meinen Mitmenschen ohne sie zu verletzen?

Das Video ist eine Verhöhnung der Gläubigen sowie eine Irreführung der Glaubensrichtungen, denn im Judentum gibt es keine Drohung eines ewigen Lebens
in Qualen für die Menschen.
Da wurde der Ausspruch des HERRN mißverstanden, wenn ER sagt:Jes. 48,10 Siehe, ich habe dich geläutert, doch nicht im Silberschmelzofen; ich habe dich geprüft im Schmelzofen des Elends.
Der Schmelzofen des Elends ist hier auf der Erde, denn die meisten wollen klüger sein als der EWIGE und sein Volk wird verfolgt, weil ER es zuläßt, damit durch das Elend der Verfolgung
die Treue und Loyalität erkennbar wird.
Wer meint, er müsse einer ganz bestimmten Religion angehören, der irrt sich ganz gewaltig, denn nicht seine Zugehörigkeit zu einer Religion wird geprüft, sondern seine Taten bzw. Werke und die Einstellung zum Leben, denn wer glaubt er stünde über den ungläubigen Menschen oder den Tieren und könne diese nach belieben Quälen und Ausbeuten wie er will, der wird seine Taten erklären müssen, denn sie unterliegen unserer Obhut und wenn wir darin versagen, dann werden wir zur Rechenschaft gezogen werden.

Da ist kein Quälen bis ans Ende der Tage im Jenseits.!
Die einzige Bestrafung ist eben diese Erde bzw. Welt als Schmelzofen des Elends in den man solange geworfen wird, bis man begriffen hat, was Gut und was Böse ist, denn diese Dinge sind dem Menschen noch nicht ganz klar, denn der Egoismus hindert uns daran.
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 447
  • שלום
    • Unser Kibbutz
AKE - Ja oder Nein !?
« Antwort #3 am: Do., 05. September 2019, 22:22 »
Dann lass uns doch mal den wahren Glauben beleuchten,
wie er sich doch so klar von den "religiös Verirrten" abgrenzt.

Wie z.B. die bereits erwähnte.  A K E  !!!

(außer körperliche Erfahrung)



  VIDEO  ___(12 min.)






Um der sog. Wahrheit, bzw. Wirklichkeit gerecht zu werden,
sollten wir auch die anderen Meinungen hören !!!


  VIDEO  ___(6 min.)



LG ABA

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Das Jenseits
« Antwort #4 am: Fr., 06. September 2019, 23:23 »
Schalom ABA,

zu deiner Frage mal etwas vorweg:
Zitat von: ABA
Dann lass uns doch mal den wahren Glauben beleuchten, wie er sich doch so klar von den "religiös Verirrten" abgrenzt.

Einen wahren Glauben kann es nicht geben, denn Glaube ist eine Annahme meistens gegründet auf Vertrauen zu Personen die man für glaubwürdig erachtet, wie z. B. bei den Eltern.!
Als Kind vertraut man ihnen, weil sie eben alles können was man als Kind nicht kann.

Die Videos fand ich sehr interessant und natürlich sind auch hier die Menschen wieder klüger als der EWIGE, denn sie können die übersinnliche Welt in eine Ätherebene und/oder Astralebene einteilen und mit klugen Wörtern erklären wo der Unterschied ist.

Im übrigen kann man die übersinnliche Welt nur mit einem Astralkörper bereisen und es ist kein Traum, sondern eine Vision die sich so natürlich anfühlt, wie die reelle Welt mit dem einen Unterschied, man hat weder Schmerzen noch kann Dir die Sonne einen Sonnenbrand bescheren.

Und wenn irgend ein Professor meint, er könne meine Erfahrung mit einem Fehlverhalten der Synapsen abtun, dann möge er doch erklären, wie Synapsen die gesehenen Geschehnisse nach Wochen oder Monaten in Erfüllung bringen, wovon meine Mutter und die Schwiegermutter betroffen waren, deren Tod exakt so eintrat wie ich vorher gesehen hatte.
Auch bei fünf anderen Personen sah ich den Todestag vorher und einer davon war sogar eine Tag-Vision.
Also wenn das Nahtoderfahrungen waren, dann bin ich der Erzengel Gabriel, weil bis zum Michael reicht es noch nicht.!

Auf Nahtoderfahrungen nehme ich prinzipiell keine Stellung, weil die naturgemäß unterschiedlich sein müssen, denn jeder hat sein eigenes Leben und die sind bekanntlich unterschiedlich.
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline Asarja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • נעים להכיר - מעגן מיכאל
Bewusstsein - Wahrnehmung - Jenseits
« Antwort #5 am: Sa., 07. September 2019, 15:15 »
Shabat Shalom, - plaudern wir einmal ein bisschen aus dem …
also:
… über das JENSEITS zu reden und zu schreiben, ist letztlich keine einfache Sache.
Denn das zustande gebrachte Ergebnis wird logischerweise immer falsch sein.
In unserem MECHANE-Reliunterricht in der jüdisch-progressiven Gemeinde
haben wir eine wichtige Sache einleuchtend verstanden:
Ich weiß, dass ich nichts weiß !!!
(meinten übrigens auch schon CICERO, Socrates sowie Johann Wolfgang von Frankfurt [auch GOETHE genannt])

Die Realität der Wirklichkeit kennt und kannte kein Mensch!
Selbst die berühmtesten Propheten und Weisen kannten nur
ein für uns Menschen "übersetztes" (überliefertes) BILDNIS.
Die reale WIRKLICHKEIT kann das Geschöpf Mensch nicht wahrnehmen.
Dafür ist den Mensch nämlich nicht geschaffen,
bzw. hätte sich soweit entwickelt, dass er es könnte !!!


Unser ABA schrieb mal darüber:
Zitat von: Zeev Baranowski
Die Wirklichkeit (Realität) sieht anders aus!
Die Erklärung der Wirklichkeit ...
(mal angenommen es gäbe eine solche "Erklärung")   ???
… würden wir wir Menschen niemals verstehen,
da der Mensch physisch (körperlich),
psychisch (seelisch [des Gemüts betreffend])
und mental (geistiger Verstand)
dazu nicht die Voraussetzungen erfüllt, es zu verstehen !!!

Deshalb bleibt auch die menschliche Erklärung über das JENSEITS
immer "menschlich" falsch und unlogisch
!!!
denn:
summa-sumarum
» Jeder Mensch hat eine andere Wahrnehmung «
und auf diese sollte er schon vertrauen,
dies aber niemals als >Die Wahrheit< anpreisen !


BEISPIEL:
Erklärt doch bitte z.B. einmal einer Hauskatze ...

die allseits bekannte Relativitätstheorie:    E = m c²

Die Antwort der Katze wäre wahrscheinlich:




Anmerkung:
Das war jetzt "Schrödingers Katze" (Teil 2)

Vermutlich hat ABA deshalb nicht umsonst ein "Schrö"….. im Nachnamen   ;)

Shabat Shalom – ASARJA



PS:
achso – was wir eigentlich so über …
Bewusstsein und Wahrnehmung wissen sollten !!!

auch bei: AnthroWIKI = JENSEITS
ברוך אתה ה' אלהינו מלך העולם

Online freily

  • Gründer
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.375
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Das Jenseits
« Antwort #6 am: So., 08. September 2019, 09:02 »
Schalom Asarja,
entschuldige, wenn ich etwas widerspreche, denn ich weiß sehr wohl, was ich gesehen habe.
Der Versuch, meine Visionen und AKE-Erlebnisse zu mindern indem diese als versagen der Synapsen hingestellt werden in verschiedenen Videos und Beiträge, sind mir seit Jahren geläufig.
Ich weiß z. B., daß die höchste Macht keinen Menschen im Jenseits überfordern würde, wenn er nach seinem "Tod" dort ankommt, denn ER ist sich sehr wohl bewußt, das der Mensch mit seinem "Katzenverstand" das E=mc² des "Himmels" nicht verstehen kann, aber der Mensch ist fähig zu lernen und zu verstehen, wenn er die richtige Schulung bekommt und die ist da drüben ganz sicher gegeben.
Schon allein die überaus starke Harmonik und Friedsamkeit die dort herrscht macht es einen unmöglich einer Lüge auf zu sitzen, denn jede Seele/Bewußtsein hat eine Wahrheits-Schwingung in der Sprache und die fehlt in dieser Welt, weil die Frucht der Erkenntnis zwischen Gut und Böse diese nicht im Repertoire hatte.
Deine Einlassung:
Zitat
Die Realität der Wirklichkeit kennt und kannte kein Mensch!
Selbst die berühmtesten Propheten und Weisen kannten nur
ein für uns Menschen "übersetztes" (überliefertes) BILDNIS.
Die reale WIRKLICHKEIT kann das Geschöpf Mensch nicht wahrnehmen.
Dafür ist der Mensch nämlich nicht geschaffen,
bzw. hätte sich soweit entwickelt, dass er es könnte !!!
Ist richtig, nur vergessen wir bei all unserer Klugheit eins, nämlich den Schöpfer, denn bei deiner Darstellung unterstellen wir IHM unbewußt, daß ER nicht in der Lage ist eine Adaption für uns zu erstellen, so daß wir IHN soweit verstehen können, wie es für uns wichtig ist.
Bei einer Katze fehlt uns Menschen diese Fertigkeit der Adaption!

Insofern ist also dein Vergleich "Katze" ein Abzweig in den Irrtum, denn unbewußt nehmen wir an, daß alles was uns betrifft eine "Erbsünde" aus A&E's-Zeiten ist und wir im Lichte der Erkenntnis im Jenseits dies alles nicht begreifen würden.

Auch vergessen wir, dort drüben sind wir nicht mehr Mensch aus Fleisch und Blut, sondern Energiewesen der höheren Art.! Dort gibt es keine Synapsen die versagen könnten.!
Das ich das selbe Problem habe wie die alten Propheten und Weisen der Vorzeit ist klar, weil ich über 10 Jahre allein für mich brauchte um einigermaßen zu begreifen, was ich im Jenseits alles sehen durfte. Mein Geist war also wieder an die Adaption gebunden und muß Begriffe finden, die alle verstehen, denn geistige Bilder kann ich per Augenlicht nicht an die Wand projizieren.  :)

Um die Frage ABA's nach dem wahren Glauben noch mal Revue passieren zu lassen, gibt es nicht, aber es gibt eine wahre und stimmige Lehre die der Wahrheit sehr nahe kommt und die haben die Israeliten bekommen, so zusagen als Wegweiser für alle Nationen und die höchste der Lehre ist die jüdische Kabbala, aber nur, wenn sie sich an die Torah hält.

Alles andere wäre Zauberei.!
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal