Autor Thema: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN  (Gelesen 1756 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #15 am: Di., 26. April 2022, 17:17 »
Nun denn ...
Lieber AbuRadjab, in unserem Alter hat man doch schon so manches LIFE miterlebt.  ;)
Sofort, als ich deinen Beitrag las, erinnerte ich mich an die Zeit der 70er, in der ich noch bei euch auf dem הר הזיתים / جبل الزيتون wohnte und zur Uni ging.
ISRAEL  war damals übersäht von christlich-charismatischen Missionaren, die Erlösung und Freiheit für ALLE bringen wollten.
Ganz an der Spitze, besagtes Vorfeld von ISARAEL HEUTE !
Seinerzeit hieß das "Schneider-Magazin" noch:
   

Und SO - wie sich heute der HAMAS-Sprecher Fawsi Barhoum vor Jerusalem als "Sprachrohr" postiert, tat es in den 70ern der "Vater" von ISRAEL-HEUTE, Ludwig Schneider, als selbsternannter Prophet »4000 Jahre nach Joseph !
  :o 8) ???

siehe:
Anno 2022                                 Anno 1978
Hamas-Befreiung durch Fawsi Barhoum  vs  Jesus-Befreiung durch Ludwig Schneider
 _____

letzten Endes:
werden m-E. doch die GOttesmänner aus dem TANACH תנ״ך (Hesekiel, Jesaja,Jeremia ff.) mit ihrer Version vom KOMMEN des:
» messianischen Reich des FRIEDENS «
Recht behalten !





שלום זאב ברנובסקי


Bilder:
©-hamas.ps + ©Leuchter-Verlag JiI 11/77

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #16 am: So., 01. Mai 2022, 15:00 »
       Die NAHOST-UTOPIE
                einer Zwei-Staaten-Lösung


Bilder: ©advertisement

Hamas-Anführer Yahya Sinwar

Die radikalislamische Hamas hat mit Anschlägen auf Synagogen weltweit gedroht !
"Sie sollten sich auf einen großen Kampf vorbereiten, sollten die Besatzer nicht aufhören,
die Al-Aksa-Moschee zu attackieren", sagte Sinwar.
Mit dem Wort "Besatzer" bezeichnet die Hamas ISRAEL
Ende Mai jährt sich die Eroberung Ost-Jerusalems durch Israel im Sechstagekrieg zum 55. Mal.
Sinwar drohte Israels Ende Mai an und hat vor hunderte Raketen auf das Land abzufeuern.

also ...
immer wieder die selbe Leier:
Besetzung im 6-Tagekrieg
anstatt sich einmal zu fragen, WER den 6-Tage-Krieg begonnen hat !?!
Wollte sich ISRAEL damals 1967 vielleicht selbst ins MEER treiben ? ?

Deshalb ist eine Zwei-Staaten-Lösung keine Lösung !
Sie ist nämlich undurchführbar  8)

Deshalb schauen wir am besten immer wieder auf ...
AbuRadjabs Beitrag:

FRIEDE  - سلام  שלום   
= die LÖSUNG der "Zwei-Staaten-Lösung"




LG Zeev Baranowski
שלום לכולם דודי

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #17 am: Di., 24. Mai 2022, 16:16 »
Schalom zusammen.
Heute berichte ich einmal über das allerneueste aus meiner früheren Nachbarschaft (70er) in Jerusalem.
Wie bereits im Beitrag:
Mein Leben und Ich  in Jerusalem (70er) erwähnt,
wohnte ich seinerzeit auf dem Ölberg in dem palästinensischen Ort at-TUR.
In der Nachbarschaft liegt das von Deutschland gegründete Hospital Augusta-Viktoria.
___
Genannt nach der damaligen Gründerin und Frau des deutschen Kaisers Wilhelm II.,
» Auguste-Viktoria « ,
Dieses Hospiz stifteten die Deutschen noch während der osmanischen Zeit, auf dem Ölberg in Jerusalem.
Das gesamte Gelände ca. 80.000 m² wurde von dem Konsul Edmund Schmidt im Jahre 1904 als deutsche Trägerschaft erworben.
Mein palästinensischer Hausvater war seit seines Lebens dort im Krankenhaus beschäftigt.
In neuester Zeit leistet das Krankenhaus vorwiegend lebensrettende medizinische Versorgung für die Palästinenser im Westjordanland und dem Gazastreifen. Weiterhin werden dort spezialisiert Therapien in seiner Krebs-, Diabetesleiden durchgeführt. Zusätzlich gibt es noch eine wichtige Kinderabteilung. Es ist die einzige Einrichtung, die für die 4,5 Millionen Palästinenser im Gazastreifen und im Westjordanland die auch besonders die Möglichkeit einer Strahlentherapie bietet.

Doch hier hat sich in den letzten Tagen eine besonders schwerwiegende Situation ergeben.
»»» TRIAGE-Entscheidungen mangels FINANZIERUNG «««

Für viele palästinensische Krebspatienten ist AUGUSTA-VIKTORIA die letzte Hoffnung.
Doch das Budget hängt vorwiegend an EU-Geldern - und diese werden blockiert.
Es fehlt das Geld für lebenswichtigen Medikamente. Die Apotheke im Augusta-Viktoria-Krankenhaus leert sich.
Seit September mussten die Ärzte mehr als 500 Patienten abweisen und viele Behandlungen aussetzen.
Jeden Tag steht der Leiter der ambulanten Krebsstation vor einem ethischen Dilemma:
"Ich muss jeden Tag Triage-Entscheidungen treffen und bestimmen, wer morgen behandelt werden kann."
Von den rund 200 Millionen Euro EU-Hilfe für die Palästinensische Autonomiebehörde gehen 13 Millionen zweckgebunden an die Ost-Jerusalemer Krankenhäuser. Somit fehlt nun etwa ein Viertel ihres Budgets.
Was steckt wirklich dahinter ? ? ?
Es handelt sich um die Herausgabe von HETZ-Schulbüchern für palästinensische Kinder, die von einer Terror-Gesinnten LOBBY herausgegeben wird. Voll mit antisemitischen und israelfeindlichen Hass-Passagen wird bis heute aus diesen Schulbüchern in arabischen Schulen gelehrt.
Damit der HASS auf ISRAEL bloß nicht zum erliegen kommt !!!
Diese UNESCO-Schulbücher wurden bisher ausnahmslos mit EU-Geldern finanziert
  >:(
Terror-Fundament ist die ...
... Geschichtsverfälschung in den gesponsorten Schulbücher der UNESCO
für die arabische Schuljugend in Ostjersalem und der "West-Bank".

            

Durch Einsprüche gegen diese Schul-Buch-Fassungen von fast allen EU-Beauftragten der einzelnen Länder,
wurden die Zahlungen für Weiterverbreitung aus Brüssel vorerst einbehalten.
Allerdings waren mit dieser, eigentlich gerechtfertigten Einbehaltung, auch andere Zahlungen an die arabische Institutionen betroffen. Darunter viel besonders die Zahlung an das Krankenhaus, was ja letztlich mit den Hetz-Schulbüchern nichts zu tun hat.
Groß war jetzt auch die Empörung in vielen EU-Staaten und es wurde deshalb dringend gefordert, dass das Geld freigegeben wird. Es gehe darum, Familien zu helfen, "die unser Geld wirklich brauchen".
Man hofft nun auf eine Entscheidung von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, dass die Gelder freigegeben werden.
"Sie ist doch selbst Ärztin und weiß, was es bedeutet, wenn Krebsbehandlungen unterbrochen werden."

Dennoch sollten sich die palästinensischen Terroristen samt ihren Unterstützern überlegen, ihre Terror-Aktionen nicht mit diesen EU-Geldern zu finanzieren. Denn SO wird es bestimmt nicht zu irgend einer Lösung kommen.


LG Zeev Baranowsky




PS
Am Schluss zur Entspannung folgt noch ...
ein bisschen "heimisches" von damals auf dem Ölberg.  8)


HIER O wohnte ich.

©augusta-victoria.com

HIER der damalige Ölberg-Sportplatz HEUTE

geradeaus bergab geht es zu Altstadt Jerusalem

HIER einige meiner damaligen Ölberg-Fußball-Schüler
           
sie nannten sich: EINTRACHT DschabalSeitun (ÖLBERG)

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
75 Jahre GEHIRNWÄSCHE durch palästinensisches NARRATIV
« Antwort #18 am: Do., 23. Juni 2022, 13:45 »
Schalom zusammen,
heute übermittle ich euch einen Beitrag von ©Ryan Jones, ISRAEL HEUTE

Dr. Edy Cohen von Israel Heute löste mit einem Tweet, der beweist, dass es nie ein „Palästina“ gegeben hat, einen Sturm in den sozialen Medien der arabischen Welt aus.
Dr. Edy Cohen ist spezialisiert auf interarabische Beziehungen, den arabisch-israelischen Konflikt, Terrorismus, jüdische Gemeinden in der arabischen Welt.

Das palästinensische Narrativ
Zitat
Unter NARRATIV verstehen wir eine Propaganda-Rechtferigungs-Darstellung;
also eine Sachverhalts-Verbreitung, die keinesfalls auf Fakten oder Wahrheit beruht.

(In Hessen meint man zu NARRATIV.  » Jemanden zum NARREN halten)
Das palästinensische Narrativ besagt, dass es einst ein „palästinensisches“ Volk oder eine „palästinensische“ Nation gab, die in einem Land namens „Palästina“ lebte, das von Israel erobert und besetzt wurde.
Diese Fiktion ist notwendig, weil ...
es nach internationalem Recht nur dann eine „Besetzung“ geben kann, wenn eine Nation einer anderen Land wegnimmt. Wenn eine Nation sich Land nimmt, das rechtlich niemandem gehört, und dafür einen zwingenden Grund hat, dann ist es „umstritten“ und nicht besetzt.

Zurück zum Thema:
Die gesamte arabische Welt hat mittlerweile die Lüge verinnerlicht, dass es einst ein „Palästinagab, das heute von Israel besetzt ist. Aber es ist eine Lüge, die sehr einfach zu widerlegen ist, egal wie tief die Gehirnwäsche ist.

Genau diese Widerlegung hat Korrespondent Dr. Edy Cohen, letzte Woche mit einem Twitter-Post veröffentlicht, der im gesamten arabischen Nahen Osten viral ging.
(viral meint: es hat eine sehr schnell entwickelnde Internetpopularität erreicht)

Hier der TWEET:
Zitat
„Ich zahle 100.000 $ an jeden, der mir die Namen des palästinensischen Präsidenten und des Stabschefs der Armee zu der Zeit nennen kann, als Israel Palästina "besetzte". Fügen Sie auch Fotos von diesen Männern bei“
schrieb Cohen auf Arabisch.

Cohen hat eine halbe Million Follower auf Twitter, und der Beitrag wurde von Hunderttausenden geteilt und gesehen. Natürlich konnte niemand eine akzeptable Antwort geben. Es gab keinen Präsidenten oder Stabschef, weil es kein „Palästina“ gab.

An seine hebräischsprachigen Follower auf Twitter gerichtet, berichtete Cohen später:

Zitat
„Der Tweet erregte großes Interesse bei den Arabern und wurde mehr als 291.000 Mal aufgerufen. Sie hatten keine Antwort. Die Araber standen unter Schock. Langsam fangen sie an, die Gehirnwäsche zu verstehen, der sie seit 75 Jahren unterworfen sind.“
Demnach sind eigentlich die unteren Aktionen letztlich für die KATZ !!!
___




Nun ist also nur noch zu hoffen, dass diese, meine INFOs auch von so manchen deutschen Politiker gelesen werden.
Natürlich auch von den MEDIEN, die durchweg meist unwissend manchen historischen Unsinn über den NAHOST-KONFLIKT verbreiten !
   8) ??? :(

LG Zeev Baranowski

Offline ابو رجب AbuRadjab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Mahmud ABBAS‘ gezielter Hass auf den Zionismus
« Antwort #19 am: So., 03. Juli 2022, 17:44 »
Mahmud ABBAS‘ gezielter Hass auf den Zionismus

       


مار حابا معا
Zitat
أشكر أبناء أبا على المترجم الألماني

  © Richard D. Heideman

Heute möchte ich auf einen interessanten Bericht verweisen,
der wieder einmal beweist, dass eine 2-Staaten-Lösung
eine wahrhafte UTOPIE ist und bleibt !

Und wieder das gleiche Hintergrund-Thema: »POLITIKERVERSAGEN«

Hier ein kleiner Auszug aus dem Gesamt-Beitrag von ISRAEL-HEUTE
(Gesamt-LINK von allem s.o.)
Zitat von: Richard D. Heideman
... ... ...
Die Ablehnung ist die Weigerung, die Legitimität und das Recht des jüdischen Volkes auf einen Staat in seiner angestammten Heimat anzuerkennen, und die Weigerung, Frieden und eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel zu erreichen, wodurch die Möglichkeit eines Verhandlungsabkommens zwischen den Parteien auf der Grundlage von zwei Staaten – einem jüdischen und einem arabischen – ausgeschlossen wird.
In der Tat besteht Abbas‘ Karriere weitgehend aus dem Versuch, einen jahrzehntelangen militärischen, juristischen, diplomatischen und intellektuellen Krieg der Täuschung und Verleugnung gegen den Zionismus zu gewinnen – das Recht des jüdischen Volkes auf Souveränität in seinem angestammten Heimatland.
Anstatt sich für den Frieden zwischen den Völkern oder gar für das Wohl seines eigenen Volkes einzusetzen, hat Abbas während seiner gesamten Laufbahn Antisemitismus, Holocaust-Leugnung und Geschichtsfälschung als Mittel zum Angriff auf den Zionismus und Israel eingesetzt, wobei er sich als geistiger und ideologischer Nachfahre des Hitler-Verbündeten und Erzverweigerers Haj Amin al-Husseini versteht.
1982 verteidigte Abbas seine Doktorarbeit am Institut für Orientalistik der Sowjetischen Akademie der Wissenschaften, in der er argumentierte, dass der Holocaust übertrieben worden sei und dass die Zionisten den Mythos“ von sechs Millionen ermordeten Juden geschaffen hätten, den er als fantastische Lüge“ bezeichnete
... ... ...




ما السلام
ابو رجب





Deshalb auch jetzt wieder mein Hinweis zu meinem Forums-Beitrag:
FRIEDE   سلام  שלום   die Lösung der 2-Staaten-Lösung

Zitat
INFO zu den geposteten Bildern:  ©
Die geposteten Bildern in diesem Thread sind ...
a) aus ABA´s  persönlichen Bildarchiv (Jerusalem/Talpiot)
b) aus einer gemeinfreien Google-CCO-Lizens
und gehören zum »Kreativen Gemeinschaftsgut«

طوبى لك يا إلهنا ملك العالم

Offline ابو رجب AbuRadjab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #20 am: Sa., 09. Juli 2022, 14:00 »
Zitat
مار حابا معا
Zitat
أشكر أبناء أبا على المترجم الألماني

Heute berichte ich über einen Beitrag von:
©David Lazarus, einem "Messianischen Juden";
der von Nael Zoabi (s.u.) die Ansichten arabischer Israelies über das beispielhafte Zusammenleben beider "Davids-Sprosse" im gelobten Land ISRAEL schildert.
Damit bestätige ich auch unsere persönliche Ansicht der Groß-Familie, dass die überwiegende Mehrheit von uns "Palästinensern" realistisch zusammen stehen und die Machenschaften der Gegener und Terroristen aus den "eigenen reihen" total ablehnen !!!

Zitat von: David Lazarus
Muslimischer Israeli bietet neue Hoffnung für die jüdische Nation


„Ich verstehe, dass dies die nationale Heimat des jüdischen Volkes ist,
und ich möchte und sollte ein vollwertiger Bürger des Staates Israel sein“.


Nael Zoabi, Arabisch-israelischer Sozialaktivist, Kolumnist und Pädagoge. Schulleiter der Tamra-Grundschule. Er wurde früher als Kandidat für die Knesset mit dem Likud berufen.
Ein arabischer Muslim, der stolz darauf ist, Israeli und Bürger des jüdischen Staates zu sein.

»Arabische Israelis sind in Schwierigkeiten, der Grund dafür ist, dass unsere "demokratisch gewählte" arabische Führung, die uns dienen sollte, mehr daran interessiert ist, Israel Schwierigkeiten zu bereiten, als unsere eigenen Probleme zu lösen«, beklagte Nael Zoabi, der muslimischer Schuldirektor, in einem Interview mit Israel Heute.

Das Problem sei, dass »die arabische Führung sich weigert, zu akzeptieren, dass wir in einem jüdischen Staat leben. Solange wir arabischen Israelis nicht anerkennen, dass wir Bürger eines jüdischen Staates sind und anfangen, uns wie Menschen zu verhalten, denen der Staat Israel am Herzen liegt, wird es keinen Frieden geben«, so der 50-jährige erfahrene Pädagoge, der sein Leben der Aufgabe gewidmet hat, Kindern beizubringen, wie wichtig es ist, ihren Platz in Israel zu akzeptieren.

»Ich habe kein anderes Land und keine andere Flagge«,
wiederholte Zoabi leidenschaftlich während unseres Gesprächs.
»Ich möchte kein Bürger eines anderen Landes sein,
weder des Fernen Ostens noch Europas,
noch muslimischer oder arabischer Länder im Nahen Osten,
noch der Palästinensischen Autonomiebehörde.«



ما السلام
ابو رجب
طوبى لك يا إلهنا ملك العالم

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #21 am: Sa., 16. Juli 2022, 19:00 »
Möglicherweise lesen doch einige Politiker in unserem Forum mit  8) 8) 8)
siehe z.B. BAERBOCK vs ISRAEL



Zwischenergebnis der Nahost-Reise von US-Präsident Joed Biden

"Zweistaatenlösung scheint weit weg"

     

Nun denn ...
wäre Joe Beiden 40 Jahre früher gekommen, hätte ich ihm von meinem Zimmer bei AbuRadjab zugewinkt.
Denn auch hier "vermuten wir" 8) ,  haben die Politiker in unserem Forum mitgelesen. Ich erinnere an den Beitrag AW#17 in diesem Thread. Auf jeden Fall war AbuRadjab dort und bald werden wir bestimmt einen Beitrag von ihm lesen können.
denn ...
Der US-Präsident kam nun mit guten Nachrichten auf den Ölberg.
»»» Applaus für US-Präsident Joe Biden im Auguste-Viktoria-Krankenhaus auf dem Jerusalemer Ölberg. Die nach der letzten deutschen Kaiserin benannte Klinik ist eine von sechs Einrichtungen im arabischen Ostteil der Stadt, die als Netzwerk von zentraler Bedeutung für die Gesundheitsversorgung der palästinensischen Bevölkerung sind. Sie bietet medizinische Fachbehandlungen und ist etwa auf die Behandlung von Krebspatienten spezialisiert.

Die USA stellen für das palästinensische Klinik-Netzwerk in Ost-Jerusalem 100 Millionen Dollar an zusätzlicher Finanzhilfe zur Verfügung.Biden sagte: "Palästinenser und Israelis verdienen das gleiche Maß an Freiheit, Sicherheit, Wachstum und Würde. Zugang zu Gesundheitsversorgung sobald man sie braucht, ist zentral für ein Leben in Würde."

Auf einer anschließenden Pressekonferenz, mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas kündigte Biden an, sich weiter für eine Lösung im Nahost-Konflikt einzusetzen:
Biden sagte:

Zitat
"Ich weiß, dass das Ziel Zweistaatenlösung sehr weit weg zu rücken scheint, aber wir werden unser Streben nach Frieden nie aufgeben. Selbst wenn die Wiederaufnahme von Verhandlungen zur Zeit nicht möglich ist. Die Vereinigten Staaten werden unter meiner Führung weiter versuchen, Israelis und Palästinenser einander näher zu bringen."
Na also !!!
... dann brauchen Joe Biden und Co. nur unsere Beiträge dazu fertigzulesen,  ::)
danach werden sie wissen, was zu tun ist!



Schalom und LG
Zeev Baranowski



Offline Shomer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #22 am: So., 17. Juli 2022, 00:32 »
Schalom lieber Zeev

Auf deiner Landkarte unten fällt mir ein "Staat" Palästina auf, und zwar dort, wo er bereits heute de facto existiert: in Jordanien nämlich. Gehe ich einmal davon aus, dass es zu einem Krieg mit dem Iran kommt, dann werden wohl die meisten "Palästinenser" dorthin flüchten, wo bereits ihre Vorväter Anno 1949 (?) hin geflüchtet sind - ideale Voraussetzungen für eine Wiedervereinigung und obendrein noch gleich eine Zweistaatenlösung. Ob die gegen Jordanien auch auf Intifada machen werden, um hier einen palästinensischen Staat durchzusetzen? Ich bezweifle es mal.

Ein Neffe meiner Frau arbeitet für ein Hilfswerk in einem syrischen Flüchtlingscamp nahe Amman - Jordanien dürfte dann ebenso zu einer verheißungsvollen Zukunft für alle "Palästinenser" werden, die nicht in Israel bleiben wollen.

Noch etwas fällt mir auf: die Farben vieler Landesfahnen sind schwarz, weiß und rot. Dies erinnert mich an eine historische deutsche Fahne, die auch diese Farben aufwies - allerdings mit einem schwarzen Swastika darin. Dies erinnert mich auch an einen gewissen Mohammed Amin al-Husseini, einen persönlichen Freund Adolf Hitlers. Wikipedia schreibt über ihn dies:


Zitat
Als von Großbritannien eingesetzter Mufti von Jerusalem wurde er 1921 zum Führer der Palästinenser, die einen eigenen Nationalstaat anstrebten.

Da können wir einmal sehen, woher wir unsere Idee von der Zweistaatenlösung ursprünglich haben.

Gruß vom Shomer

Einer Lüge, die man hundert Mal gehört hat, glaubt man viel eher als der Wahrheit, die man das erste Mal hört.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 706
  • שלום לכולם
    • Unser Kibbutz
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #23 am: So., 17. Juli 2022, 17:00 »
Schalom Shomer,
da war noch die Frage bezüglich ...
Noch etwas fällt mir auf:
Die Farben vieler Landesfahnen sind

schwarz, weiß und rot.
Dies erinnert mich ...
   ::)

Das mit diesen Farben im Nahen Osten verhält sich im Grundprinzip so:
Schwarz - Weiß - Rot waren ursprünglich die Symbolfarben für Handel im damaligen Orient zum Okzident.
Vorwiegend im arabischen, wurden diese Farben nach den Befreiungskriegen in ihren Landes-Fahnen aufgenommen.
Später kam noch bei einigen GRÜN dazu, was  die "arabische Revolution" symbolisiert !

HIER ein paar Beispiele:


Ägypten ____Jemen _Syrien

___Irak Obervolta _ Sudan


שלום זאב ברנובסקי

Offline Shomer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #24 am: So., 17. Juli 2022, 18:44 »
Schalom lieber Zeev

Diese Info war mit in der Tat neu, besten Dank dafür. Offenbar hatte ich Zusammenhänge gesehen, die es nicht oder nicht so gab. Aber liege ich mit dem Mufti etwa auch falsch?

Gruß Shomer Jürgen
Einer Lüge, die man hundert Mal gehört hat, glaubt man viel eher als der Wahrheit, die man das erste Mal hört.

Offline DODI דודי

  • שלום לכולם
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • שלום לכולם
    • עיריית רמת - גן
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #25 am: Mo., 18. Juli 2022, 12:00 »
Mein Beitrag habe ich entnommen aus dem Bericht von:
©Sarah Schuman/Flash90



Umfrage:
Arabische Einwohner Jerusalems
wollen keinen palästinensischen Staat


Die äußeren Kräfte, die auf einen palästinensischen Staat mit Jerusalem als Hauptstadt drängen, scheinen diesen noch mehr zu wollen als die palästinensischen Araber selbst.
US-Präsident Joe Biden wird bei seinem Besuch in Israel wahrscheinlich auf die Eröffnung einer De-facto-Botschaft (Botschaft Mangels diplomatischer Beziehungen) für die Palästinenser im Osten Jerusalems drängen. Außerdem ist ein Besuch in Ostjerusalem ohne israelische Vertreter geplant.

Im Endeffekt würden diese Schritte die palästinensischen Ansprüche auf die östliche Hälfte Jerusalems als Hauptstadt eines künftigen palästinensischen Staates stärken.
Jedoch die rund 400.000 Araber, die in Jerusalem leben, ignorieren diese Meinung von Biden und allen anderen Politikern.

In einer vom Washingtoner Institut für Nahoststudien in Auftrag gegebenen und vom Palestine Center for Public Opinion durchgeführten Umfrage wurde festgestellt, dass über  die Hälfte der in Jerusalem lebenden Araber nicht Bürger eines Staates Palästina werden wollen.
Sie ziehen es vor, Vollbürger Israels zu werden, bzw. einen Status Quo zu zu bilden.
Eine Minderheit in Ostjerusalem lebenden Araber gaben an, dass sie in einen palästinensischen Staat (innerhalb des Westjordanlandes) eingegliedert werden möchten.

______
     » Wir Kinder «          » bitten gemeinsam «            -einigt Euch-

Ebenso überraschend ist, dass selbst unter den Palästinensern, die in Gebieten leben, die bereits vollständig von der Palästinensischen Autonomiebehörde kontrolliert werden (Ramallah, Bethlehem, Nablus usw.), dass eine erhebliche Anzahl sich dafür entscheiden würden, Israeli zu werden, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten.

Mit anderen Worten:
Die externen Kräfte, die auf einen palästinensischen Staat mit Jerusalem als Hauptstadt drängen, scheinen eine Zwei-Staaten-Lösung mehr zu wollen, als die palästinensischen Araber selbst.



LG DODI

Zitat
INFO zu den geposteten Bildern:  :copyright:
Die geposteten Bilder in diesem Thread sind ...
a) aus ABAs persönlichen Bildarchiv (EMS Jerusalem/Talpiot)
b) aus einer gemeinfreien Google-CCO-Lizens
und gehören zum »Kreativen Gemeinschaftsgut«

Offline ابو رجب AbuRadjab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #26 am: Mo., 18. Juli 2022, 12:45 »
Zitat
مار حابا معا
Zitat
شكرا فيدورا للمساهمة الجيدة

Danke liebe DODI für diesen treffenden guten Beitrag.
Hierzu ergänze ich mit 2 VIDEOS zu diesem aktuellen Thema.

Wenn der Feind zum Partner wird

Das Westjordanland:
Zwischen 2,7 Millionen arabischen Bürgern leben 430.000 jüdische Siedler.
Der jungen jüdischen Einwanderin ist bewusst,
dass allein ihre Anwesenheit für viele Palästinenser eine Provokation ist.
Doch das schreckt sie nicht ab.
Zumal mittlerweile gute Beziehungen aufgebaut sind.


VIDEO (12 Min.)



ما السلام
ابو رجب

طوبى لك يا إلهنا ملك العالم

Offline ابو رجب AbuRadjab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #27 am: Mo., 18. Juli 2022, 12:53 »
Mar HaBah lieber ABA,
bezüglich deiner "Ankündigung" ...
...  Auf jeden Fall war AbuRadjab dort und bald werden wir bestimmt einen Beitrag von ihm lesen können.

... muss ich alle leider "enttäuschen"   ???
Ich hatte hier auf dem HarHaSitim (Ölberg) nicht die geringste Chance Herrn Joe Biden die Hand zu schütteln.
Die Sicherheitskräfte hatten alles so streng abgesperrt, dass für uns FUSSVOLK kein durchkommen war.


طوبى لك يا إلهنا ملك العالم

Offline ابو رجب AbuRadjab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!! (Teil 3) POLITIKERVERSAGEN
« Antwort #28 am: Mo., 18. Juli 2022, 13:00 »
Zitat
مار حابا معا
Ein weiteres VIDEO (24 Min.) zu dem Thread-Thema habe ich noch.

Westjordanland und die Wahrheit
Was der Westen nicht versteht

Im Westjordanland leben 80% Palästinenser und 20% Juden. Nun fordert man aber mit einer Zweistaatenlösung eine judenfreie Westbank, womit 100.000 Palästinenser arbeitslos würden.
In palästinensischen Schulen, erzieht man die Kinder zum Judenhass, und die palästinensische Autonomiebehörde bezahlt für das Morden von Juden.
All das wird von Fördergeldern westlicher Demokratien finanziert.
Wäre es nicht sinnvoller in koexistenz-fördernde Projekte zu investieren?
Faszination Israel zeigt die Fakten auf.







ما السلام
ابو رجب
طوبى لك يا إلهنا ملك العالم

Offline Asarja עזריה

  • שלום כולם
  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
    • נעים להכיר - מעגן מיכאל
KEINE Zwei-Staaten-Lösung !!!
« Antwort #29 am: Di., 19. Juli 2022, 11:00 »
שלום כולם

Wie man Frieden schafft
Ein weiteres, sehr bekanntes Beispiel des guten Zusammenlebens
zwischen arabischen Mitbürgern und jüdischen Israelies habe ich noch.
Denn bei beiden Seiten, die arabische sowie die jüdische, sind bereits seit der Staatsgründung Israels (1948), zumindest seit dem 6-Tage-Krieg (1967) und Jom-Kippur-Krieg (1973), verschiedene Gruppen bemüht, ein gutes ZUSAMMENLEBEN zwischen Arabern und Juden in Israel zu erreichen.
Z.B. mit Projekten, die Menschen einander näherzubringen, kennen wir den Verein:
» Hoffnung statt Resignation «
Mit diesem Projekt setzt sich, der in Israel sehr prominente 86-jährige Dirigent Zubin Mehta, besonders ein.
Zubin Mehta war von 1977-2019 der CHEFDIRIGENT des הַתִּזְמֹרֶת הַפִילְהַרְמוֹנִית הַיִּשְׂרָאֵלִית (Israel Philharmonic Orchestra).
Versöhnung zwischen Arabern und Juden, um die Menschen einander näherzubringen ist die fundamentale Aufgabe der Organisation »On the Road to Recovery«   עמותת בדרך להחלמה

Hier ein VIDEO (6 Min. englisch/iwrit) über deren Wirken in ISRAEL:





שלום עזריה

ברוך אתה ה' אלהינו מלך העולם

 

Powered by EzPortal