Autor Thema: Gematria der hebräischen Schrift  (Gelesen 2244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.327
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Gematria der hebräischen Schrift
« am: So., 29. März 2009, 13:46 »
Liebe Leser,

hier werden wir die Gematria behandeln und wie diese zu verstehen ist.
Diese ist auch ein wichtiges Instrument um Fälschungen zu enttarnen die in hebräischer Schrift verfaßt wurde.
Woher ich das weiß?
So manches tragen einem die Vögeln zu und zum großen Teil steckt ein Körnchen Wahrheit dahinter!
Zudem weiß ich aus Berichten, daß Torahrollen ausgegraben wurden, die von Juden beerdigt wurden, weil diese Fehler enthielten.
Diese Tradition etwas falsches zu vergraben um sie aus dem Verkehr zu ziehen, wollen jetzt "Fachleute" gegen die Juden verwenden, weil sie die jüdische Tradition mißachten.
Dieser Thread soll deshalb solche oder ähnliche Vorgänge aufzeigen und erklären.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: So., 29. März 2009, 22:59 von freily »
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

Offline Aisha

  • Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 740
Antw:Gematria der hebräischen Schrift
« Antwort #1 am: So., 29. März 2009, 19:09 »
Zitat
Zudem weiß ich aus Berichten, daß Torahrollen ausgegraben wurden, die von Juden beerdigt wurden, weil diese Fehler enthielten.
Diese Tradition etwas falsches zu vergraben um sie aus dem Verkehr zu ziehen, wollen jetzt "Fachleute" gegen die Juden verwenden, weil sie die jüdische Tradition mißachten.

Richtig lieber Freily! Beschädigte Torahstücke werden aus Ehrfurcht begraben, weil es eine Lästerung wäre sie zu verbrennen oder in den Müll zu werfen. Etwas der Erde zurückzugeben, bedeutet es G'tt zu geben.
Wenn man diese Denkweise versteht, kann man erst verstehen, was die Nazis damit bezweckten die Synagogen mit den Tetragrammatomen zu verbrennen. Sie wussten genau, was sie taten.

schavua tov

Aisha

 

Powered by EzPortal