Autor Thema: Archäologische Entdeckung bestätigt den Wahrheitsgehalt des TANACHs  (Gelesen 2242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ABA זאב ברנובסקי

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 411
  • שלום
    • Unser Kibbutz
Ein Archäologe fand in der Negev-Wüste in Israel einem Sarg mit einer Mumie,
ein eher seltenes Vorkommen in Israel, um es gelinde auszudrücken.
Nach genauer Prüfung rief er den Kurator des Israel Museums in Jerusalem an:

"Ich habe gerade eine 3000 Jahre alte Mumie eines Mannes entdeckt, der an Herzversagen starb!"
Der Kurator antwortete: "Bringt ihn her."

Eine Woche später rief der staunenden Kurator den Archäologe an:
"Du hattest Recht, sowohl über der Mumie Alter und Todesursache.
Wie in aller Welt hast du das wissen können?"

- Easy. Es war ein Stück Pergament in seiner Hand, worauf stand:


'10.000 Schekel auf Goliath '

           


PS:
c/o bei אבי ראש‎ ausgeliehen
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

Online freily

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.333
  • Fahrt zum Hermon
    • Schriftendiskussionen
Re: Archäologische Entdeckung bestätigt den Wahrheitsgehalt des TANACHs
« Antwort #1 am: So., 28. Juli 2013, 22:37 »
- Easy. Es war ein Stück Pergament in seiner Hand, worauf stand:

'10.000 Schekel auf Goliath
Jetzt mal scherzhaft angedacht, daß Wetten gegen GOTT zum Tod führt ist ja klar, aber das man eine Mumie entdeckt, die den Daniel erklärt, da werde ich noch warten müssen, oder?  ;)

Dieser scherzhafte Beitrag wird demnächst gelöscht!
Wer den richtigen Weg nicht sucht, ihn auch nicht findet.
freily©

 

Powered by EzPortal